Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Basta Berlin (Folge 59) – Mundschutz oder Maulkorb: Spucktuch statt Hygiene

Basta Berlin (Folge 59) – Mundschutz oder Maulkorb: Spucktuch statt Hygiene

Archivmeldung vom 22.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Er ist allgegenwärtig und seine Wirksamkeit höchst umstritten: Der Mund-Nasen-Schutz. Ob FFP oder Spucktuch, die Maske ist vor aller Munde. Doch immer mehr Menschen lassen sich aus gesundheitlichen Gründen befreien. Bei einigen Vorerkrankungen kann der Masken-Schaden tatsächlich enorm sein - und nicht nur da. Die Politik bleibt dennoch weiter stur, wie das russische online Magazin "Sputnik" nachfolgend berichtet.

SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und Sputnik-Politikchef Marcel Joppa widmen sich in dieser Schwerpunktsendung ganz dem Thema Maske. Warum halten Politik und Medien weiter am Mund-Nasen-Schutz als Allheilmittel fest, wenn die Expertenmeinungen darüber schon lange auseinandergehen? Es gibt diverse Studien, die keinen Nutzen erkennen und schlimmer noch: Die „Volksmaske“ kann durchaus zu gesundheitlichen Problemen führen. Die allgegenwärtige Gesichtsbedeckung sollte einst die Pandemie in der Öffentlichkeit sichtbar machen. Doch dieser politische Plan wohl ist gescheitert. Basta Berlin! Heute fallen die Masken…

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kauf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige