Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet 635. Jahrestag der Schlacht zu Sempach – Spielfilm „Helden sterben anders“

635. Jahrestag der Schlacht zu Sempach – Spielfilm „Helden sterben anders“

Archivmeldung vom 09.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot Video: "635. Jahrestag der Schlacht zu Sempach – Spielfilm „Helden sterben anders“" (www.kla.tv/19200) / Eigenes Werk
Bild: Screenshot Video: "635. Jahrestag der Schlacht zu Sempach – Spielfilm „Helden sterben anders“" (www.kla.tv/19200) / Eigenes Werk

Panorama-Film hat im bisher größten Schweizer Monumental-Spielfilm „Helden sterben anders“ die historische Schlacht zu Sempach vor 635 Jahren verfilmt. Sehen Sie die schicksalshafte Geschichte eines Mannes, der erst spät begreift, dass Rache immer auch Unschuldige trifft. Arnold Winkelried bezahlt dafür mit seinem Leben. Spannend und dramatisch vermittelt der Film in packenden Szenen die kraftvolle Wirkung von Glaube, Friede, Freiheit und Brüderlichkeit und fordert heraus, sie wiederzuentdecken.

Heute vor genau 635 Jahren, am 9. Juli 1386, fand in Sempach die historische Schlacht zwischen unseren eidgenössischen Vorfahren und den Habsburgern statt. Damals wollte der habsburgische Herzog Leopold III. im Verbund mit seinem Bruder Friedrich dem Schönen und mit König Ludwig dem Bayer alle „schweizerischen Löcher” im Netz seines Reiches stopfen. Doch die Eidgenossen waren vereinigungsunwillig und zäh, der Bund der Habsburger und Wittelsbacher Könige dagegen marode, in sich selber durch Machtgelüste und kirchliche Intrigen gespalten.

Im Kampf gegen die Habsburger Unterdrücker kam es 1386 schließlich zur historischen Schlacht bei Sempach, die mit dem Sieg der Eidgenossen endete. Dies allerdings nur, weil ein einzelner Mann, Arnold Winkelried, dafür dramatisch sein Leben opferte. Panorama-Film hat unter der Leitung von Ivo Sasek bereits 2006 den bislang größten Schweizer Monumental-Spielfilm produziert, der diese spannende Geschichte verfilmt hat. Der Film gibt unmittelbar Anteil an jenem Kampf, der zur Freiheit der Schweiz geführt hat. Dass wahre Freiheit jedoch mehr als nur eine gewonnene Schlacht ist, beweist die heutige Weltsituation mehr denn je. Lassen Sie sich von dem folgenden 2,5 stündigen Schweizer Monumental-Spielfilm „Helden sterben anders“ entführen ins heillose Mittelalter. Spannend und dramatisch vermittelt der Film in packenden Szenen die kraftvolle Wirkung von Glauben, Friede, Freiheit und Brüderlichkeit und fordert heraus sie wiederzuentdecken.

Trailer:

Film:

Quelle: Kla.TV

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trapez in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige