Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Zecken, und wie man sich davor schützt

Zecken, und wie man sich davor schützt

Archivmeldung vom 24.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag

Die Warnungen vor Zecken haben aktuell, wie jedes Jahr aufs Neue, wieder einmal Hochkonjunktur in den Medien. Doch befallen Zecken wirklich willkürlich Menschen und Tiere oder steckt ein bestimmtes Muster dahinter? Diese und weitere Informationen, die sich hinter Mainstream-Nachrichten verbergen, werden im neuen Sendeformat "ExtremNews kommentiert" besprochen.

So berichtet zum Beispiel der englische Geistheiler Karma Singh, als Ergänzung zur auf ExtremNews veröffentlichten Meldung "Tropische Zecken: Neu eingewanderte Art überwintert erstmals in Deutschland", dass Zecken sich tatsächlich ausschließlich Leute und sogar Tiere mit einem Lebensmuster aussuchen, die sich als Opfer wahrnehmen u.a. mit der Ausrichtung "am Leben nichts ändern zu können". Zecken verdauen demnach normalerweise nur Blut, welches mit dieser Art von Information "verschmutzt" ist. Das Blut von mutigen Lebewesen soll ihnen nicht schmecken, was auch der Grund dafür sei, dass manche Leute von Zecken gemieden werden und andere wiederum diese quasi wie ein Magnet anziehen würden. Solche Muster soll man entweder mit Homöopathie oder mit einer bestimmten Übung, die Karma Singh in der Sendung beschreibt, beheben können.

Weitere Artikel, die in der ersten Folge von "ExtremNews kommentiert", näher angeschaut werden, um "die Information hinter der Meldung" zu entdecken, sind:

Die komplette erste Sendung von "ExtremNews kommentiert" sehen Sie hier:


Anzeige: