Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Basta Berlin (110) – Das Gruselkabinett Lauterbach I

Basta Berlin (110) – Das Gruselkabinett Lauterbach I

Archivmeldung vom 10.12.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.12.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Es ist vollbracht: Deutschland hat eine neue Regierung. Wie heißt es so schön: An ihren Taten sollt ihr sie messen! So manch ein Kabinettsmitglied treibt aber schon jetzt die Solgenfalten auf die Stirn. Wir schauen heute ganz genau auf die frische Ministerrunde und entdecken schnell den ein oder anderen Fleck auf den vermeintlich weißen Westen...so berichtet das russische online Magazin „SNA News“ in einer weiteren Folge Basta Berlin.

SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und SNA News-Politikchef Marcel Joppa versuchen es positiv zu sehen: Aus journalistischer Sicht bietet das neue Bundeskabinett ein reichhaltiges Angebot für investigative Berichterstattung. Wir starten damit bereits heute: Welchen Studienabschluss hat eigentlich Karl Lauterbach? Warum hat sich ein Gericht mit dem neuen Kanzleramtsminister beschäftigt? Hatte unsere Bildungsministerin etwa Kontakt zu einem zwielichtigen Geldwäscher? Und wer ließ sich seinen Kredit von einem Waffen-Lobbyisten zahlen? Doch natürlich gibt’s auch heute wieder Corona: Wir erklären, warum die medial verbreitete Zahl von Impfdurchbrüchen auf Intensivstationen mit Recht angezweifelt werden darf. Auf geht’s, willkommen im Kabinett Basta Berlin I.

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mutter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige