Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet “Akadämlich” – Freies Denken unerwünscht!

“Akadämlich” – Freies Denken unerwünscht!

Archivmeldung vom 22.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Eigenes Werk /OTT
Bild: Eigenes Werk /OTT

Kinder sind unsere Zukunft. Wie wir mit unserem Nachwuchs umgehen, können wir täglich beobachten. Vor allem in Schulen, KiTas und Kindergärten wird die Zukunft unserer Kinder nicht „gespielt“, so wie es sein sollte, sondern eher „verspielt“, so wie es das System vorgibt. Das System selbst ist nämlich ein Gehorsam vermittelndes. Noten und Frontalunterricht führen zu Angst und Demotivation.

Wenn aber unsere Zukunft dahingehend „geschult“ wird, dass sie selbst keine Zukunft mehr hat, weil sie auf Jobs vorbereitet wird, die es in 10 Jahren gar nicht mehr gibt, dann sieht es düster für eine friedliche Gesellschaft aus, die einen mündigen und diskursfähigen Bürger braucht. Und wenn dann noch dazukommt, dass mehr Gehorsam als freies Denken, mehr Lernziele als Neugier, mehr Konkurrenz als Kooperation vermittelt werden, brauchen wir uns nicht wundern, wenn wir eine Generation von Normopathen, Duckmäusern und empathielosen, jungen Menschen heranziehen.

Das Schulsystem mit all seinen Facetten, Normen und Regeln ist überholt, vielleicht schon seit Jahrzehnten. In der aktuellen Ausgabe von POSITIONEN wird das Wort „Schule“ schon als Unwort deklariert und heiß darüber diskutiert, was am Status quo überhaupt noch erhaltenswert ist. Einig, dass wir eine andere Art von Bildung brauchen, gab es doch einige Differenzen darüber, mit welcher Methode wir zu einer angstfreien, freiheitlichen, offenen Bildungsvermittlung kommen.

Im Studio diskutierten:

Michael Hüter, Kindheitsforscher
Bertrand Stern, Freischaffender Philosoph und Bildungskritiker
Manfred Spitzer, Gehirnforscher
Margret Rasfeld, Bildungsinnovatorin

Inhaltsübersicht:

0:03:50 Michael Hüter, Kindheitsforscher - Die Schulpflicht muss weg

0:08:01 Bertrand Stern, Philosoph - Die Schule, eine bevormundende Instanz

0:13:03 Manfred Spitzer, Gehirnforscher - Schule gewöhnt die Neugier ab

0:18:27 Margret Rasfeld, Bildungsinnovatorin - Schule, Kirche und Militär

0:27:57 Der unsichtbare Lehrplan und das System Schule

0:46:29 Hoffnung und Ansätze für Veränderung

0:59:25 Schafft sich das konventionelle Schulsystem selbst ab?

1:11:09 Spielend lernen und „Inkompetenz-Kompensations-Kompetenz“

1:43:20 Elternabende, ein System unter Angst und neue Lernräume

1:59:52 Strukturelle Gewalt und die 7 Lektionen der Schule

2:15:33 Frei denkende Menschen - eine unberechenbare Bevölkerung

2:24:47 Kleine Schritte in eine freie Bildungslandschaft und „Fridays for future“

2:33:32 Die Statements der Gäste


Quelle: KenFM

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fackel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige