Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Zeitzünder: Wer entschärft die Bevölkerungsbombe?

Zeitzünder: Wer entschärft die Bevölkerungsbombe?

Archivmeldung vom 30.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Erdbevölkerung wird in den kommenden 40 Jahren vor einer ihrer größten Herausforderungen stehen, denn noch nie zuvor haben so viele Menschen auf unserem Planeten gelebt. "Zeitzünder: Wer entschärft die Bevölkerungsbombe?" fragt das ZDF-Magazin "Abenteuer Forschung" mit Prof. Harald Lesch in seiner aktuellen Ausgabe am Mittwoch, 1. Juli 2009, 22.10 Uhr.

Wann überschreitet das rasante Bevölkerungswachstum die Belastungsgrenze der Erde? Welche Möglichkeiten gibt es, auf diese Entwicklung Einfluss zu nehmen?

Vor 2000 Jahren lebten 300 Millionen Menschen auf der Erde und es dauerte 1600 Jahre, bis sich diese Zahl verdoppelte - heute sind dafür nur 50 Jahre nötig. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts nehmen die Zahl der Weltbevölkerung und die Geschwindigkeit, mit der sie wächst, rapide zu. Nach Schätzungen der UN werden im Jahr 2050 über neun Milliarden Menschen leben. Gründe für ein Katastrophenszenario: steigender Platz-, Energie- und Nahrungsbedarf bei gleichzeitig wachsender Ressourcenknappheit und zunehmender Klimaerwärmung. Das immer größer werdende soziale Ungleichgewicht in der Welt trägt überdies zur Steigerung des Konfliktpotentials auf unserem Globus bei. Die Brisanz ist seit langem bekannt. Doch weil die Prozesse des Bevölkerungswachstums so träge verlaufen, ist es längst zu spät, diese Entwicklung zu stoppen. Sowohl im Tierreich als auch bei den Menschen lassen sich Regulationsmechanismen ausmachen, die Überbevölkerung und ihren Folgen vorbeugen. Wie sind sie zu erklären und was lässt sich daraus lernen? Welche Strategien können jetzt uns noch helfen?

Harald Lesch, Astrophysiker, Naturphilosoph und Hochschullehrer aus Leidenschaft, ist am 3. September 2008 im ZDF mit der Frage nach der Rohstoffkrise ins "Abenteuer Forschung" gestartet. Die aktuelle Sendung ist bereits die elfte Ausgabe. Mit der zwölften geht Harald Lesch am Mittwoch, 5. August 2009, 22.15 Uhr im ZDF auf Entdeckungsreise in die Wüsten verschiedener Kontinente - unter dem Titel "Eroberer der Hölle - Leben in der Wüste".

Quelle: ZDF

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hunde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige