Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Falscher Kanzlerin-Rücktritt im TV: Wie lassen sich Fake-News von Fakten unterscheiden?

Falscher Kanzlerin-Rücktritt im TV: Wie lassen sich Fake-News von Fakten unterscheiden?

Archivmeldung vom 02.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ProSieben"
Bild: "obs/ProSieben"

"Die Bundeskanzlerin legt alle politischen Ämter nieder." Diese Eilmeldung flimmert über den Bildschirm eines Fernsehers in einem Münchner Kiosk. Kurz darauf tritt Angela Merkel selbst ans Rednerpult und verkündet scheinbar live vor laufender Kamera ihren Rücktritt. Schockierte Mienen bei den Kunden. Ein Mann ruft: "Dann müssen die ja Neuwahlen machen!" Breaking News?

Tatsächlich handelt es sich um Fake News - wie "Galileo"-Reporter Harro Füllgrabe den Kioskbesuchern kurz danach erklärt. Mit Hilfe einer speziellen Bildbearbeitungstechnik und einer Stimmenimitatorin hat das ProSieben-Wissensmagazin der Kanzlerin ihren Rücktritt in den Mund gelegt. Das Experiment offenbart, wie schwierig es die fortschreitende Entwicklung von technischen Hilfsmitteln für Zuschauer und User macht, Täuschungen auf den ersten Blick zu erkennen. Eine Kundin gibt zu: "Ich habe gleich meinem Freund eine Nachricht geschrieben, dass die Merkel zurücktritt." Aber wie hätte sie die gefälschte Nachricht erkennen können?

Fake-News, Fake-Food, Fake-Videos: "Galileo Spezial: Don't trust your eyes - Wo wir unseren Augen nicht trauen dürfen!" beschäftigt sich am Sonntag, 5. Februar 2017, um 19:05 Uhr auf ProSieben mit "alternativen Fakten" und ihrer Entstehung. Das Wissensmagazin zeigt in drei Experimenten, mit welchen vergleichsweise einfachen Mitteln sich Nachrichten, Videos und sogar Lebensmittel täuschend echt fälschen lassen, aber auch, wie der Fake zweifelsfrei zu entlarven ist.

"Galileo Spezial: Don't trust your eyes - Wo wir unseren Augen nicht trauen dürfen!" - Sonntag, 5. Februar 2017, um 19:05 Uhr auf ProSieben

Quelle: ProSieben (ots)

Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blitz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige