Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Hat Leonardo da Vinci in Florenz heimlich Leichen seziert?

Hat Leonardo da Vinci in Florenz heimlich Leichen seziert?

Archivmeldung vom 21.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Hat das Universalgenie das Leichentuch Christi gefälscht? Und gibt sein Bild "Das letzte Abendmahl" Aufschluss über das bestgehütete Geheimnis des Christentums? Aiman Abdallah auf Spurensuche in Florenz, Mailand und Rom - am Sonntag, den 22. Mai 2005, um 22.20 Uhr in der einstündigen Spezialsendung "Sakrileg - Ein Code wird entschlüsselt". Mit erstaunlichen Ergebnissen ...

Hat Leonardo da Vinci Leichen seziert? Hat er das Grabtuch Christi gefälscht? An Originalschauplätzen der Dan-Brown-Bestseller "Sakrileg" und "Illuminati" stellt Aiman Abdallah Fragen, die Fans seit dem Erfolg der beiden Romane bewegen: Was ist dran an den Geschichten um Geheimbündnisse und Verschwörungen? In einem florentiner Kloster besucht das "Galileo"-Team ein erst kürzlich wiederentdecktes Atelier Leonardo da Vincis. Hier soll das Genie im Verborgenen Leichen seziert haben. In Mailand befasst sich Aiman Abdallah mit einem der berühmtesten Werke des exzentrischen Künstlers: "Das letzte Abendmahl". Enthält es versteckte Hinweise auf ein großes Geheimnis der Christenheit? War Jesus verheiratet und zeugte er Nachkommen? In Rom vollzieht der Moderator wichtige Stationen des berühmten Pfads der Illuminaten nach. Existieren die Zeichen, die Dan Brown in seinem Roman "Illuminati" schildert,
wirklich? Und ist der Weg zum geheimen Treffpunkt der Geheimbüdler bis heute intakt geblieben?

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte montag in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige