Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Heirat ohne Liebe: "ZDFzoom" über Zwangsehen in Deutschland

Heirat ohne Liebe: "ZDFzoom" über Zwangsehen in Deutschland

Archivmeldung vom 16.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/ZDF/Harald Beckmann"
Bild: "obs/ZDF/Harald Beckmann"

Mädchen, die auf Anweisung ihrer Familien einen Mann heiraten sollen, den sie gar nicht kennen und nicht lieben, stehen im Blickpunkt der "ZDFzoom"-Dokumentation "Heirat ohne Liebe - Zwangsehen in Deutschland". Zu sehen ist diese ist am Mittwoch, 17. Januar 2018, um 23.30 Uhr im ZDF.

Etwa 3000 Mädchen und junge Frauen suchen jährlich Beratungsstellen auf, weil ihre Eltern sie gegen ihren Willen verheiraten wollen. Jedes Jahr werden laut Bundeskriminalamt in Deutschland zwölf Mädchen getötet, weil sie angeblich die Ehre der Familie verletzt haben. Der Film von Gabriele Jenk berichtet über Zare, die zunächst studieren und arbeiten und irgendwann mal einen Mann ihrer Wahl heiraten wollte. Ihr Vater aber hatte andere Pläne: Seine 19-jährige Tochter sollte den Mann heiraten, den er für sie ausgesucht hatte. Zare widersetzte sich der Zwangsverheiratung - und musste wohl deshalb sterben. Der tatverdächtige Vater ist flüchtig. Die Polizei vermutet, mit dem Tod seiner "ungehorsamen" Tochter habe er seine Ehre und die seiner Familie wiederherstellen wollen.

"ZDFzoom" fragt: Was muss sich ändern, um solche Morde zu verhindern? Ansätze gibt es. Einige Schulen und Beratungsstellen leisten Aufklärungsarbeit, bei der Berliner Polizei gibt es ein Pilotprojekt: Eine eigene Abteilung hilft jungen Frauen bei einer drohenden Zwangsverheiratung.

Bei den "Heroes" in Offenbach und dem Verein "Aufbruch" in Neukölln stellen muslimische Jungen und Männer ihre Rolle und ihre Vorstellungen von Ehre in Frage. Auch der Gesetzgeber hat reagiert: Seit Juli 2017 dürfen Minderjährige nicht mehr heiraten. Zwangsheirat steht schon seit einigen Jahren unter Strafe. Doch für viele Eltern ist es immer noch selbstverständlich, dass sie den Ehemann für die Tochter aussuchen. Und solange der Ruf der Familie über den Bedürfnissen der Kinder steht, droht weiter Gewalt im Namen der Ehre.

Quelle: ZDF (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige