Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen ZDF-Kurzdokumentation an Pfingsten über Korsika

ZDF-Kurzdokumentation an Pfingsten über Korsika

Archivmeldung vom 18.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Kleine alte Dörfer wie Piana sind typisch für Korsika. Durch die schwer zugänglichen Berge liegen sie oft weit voneinander entfernt Bild: "obs/ZDF"
Kleine alte Dörfer wie Piana sind typisch für Korsika. Durch die schwer zugänglichen Berge liegen sie oft weit voneinander entfernt Bild: "obs/ZDF"

Sie ist die südlichste Region Frankreichs: die Mittelmeerinsel Korsika. ZDF-Autor Axel Gomille stellt die "wilde Schönheit" in seiner 15-minütigen Kurzdokumentation an Pfingstmontag, 21. Mai 2018, 19.15 Uhr, vor. Er besucht Korsen und eingewanderte Deutsche, die die vielfältigen Möglichkeiten der Insel nutzen: Sie brauen Bier aus Kastanien, bauen aromatische Pflanzen an oder betreiben Tauchbasen an der rauen Küste. Die Dokumentation wirft einen unterhaltsamen und informativen Blick auf eine der schönsten Inseln Europas.

Lokales Bier gab es auf Korsika nicht, dafür jede Menge Kastanien. Anbauflächen für Getreide sind rar auf der gebirgigen Insel, und so wurden Kastanien zur Produktion von Mehl genutzt. Und jetzt eben auch zum Brauen von Bier. Berühmt ist die Insel jedoch vor allem für ihre wilde Küste, die schönen Strände und versteckten Buchten. Die Gewässer Korsikas sind noch weitgehend intakt, und sie eignen sich bestens zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen.

Quelle: ZDF (ots)

Anzeige: