Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen „Plusminus” (SWR) am Dienstag, 15. November 2005, 21.55 Uhr

„Plusminus” (SWR) am Dienstag, 15. November 2005, 21.55 Uhr

Archivmeldung vom 12.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Kfz-Versicherung Bessere Konditionen durch Verhandeln Wer zum Kündigungstermin am 30.11. seine Kfz-Haftpflichtversicherung wechselt, kann häufig viel Geld sparen. Doch auch wer mit seiner Gesellschaft durchaus zufrieden ist, hat die Möglichkeit zur Reduzierung seines Beitrags.

Eine „Plusminus“-Stichprobe zeigt: In vielen Fällen räumt die „alte“ Versicherung ihrem Stammkunden sofort einen Beitrags-Rabatt ein, wenn er nur danach fragt und auf günstigere Konkurrenzangebote verweist.

Bankkunden Verluste durch falsche Abrechnungen Banken und Sparkassen machen nicht selten zu Lasten ihrer Kunden Fehler bei ihren Abrechnungen. „Plusminus“ stellt einen Mann vor, der aufgrund eigener negativer Erfahrungen den Kampf gegen solche falschen Abrechnungen von Geldhäusern aufgenommen hat und nun auch anderen Betroffenen hilft.

Schufa Schlimme Folgen durch falsche Finanzbewertungen Manches Geldinstitut ist auch überaus schnell, wenn es um negative Bewertungen eines Kunden für die Schufa geht. Für die Betroffenen hat das zum Teil gravierende Folgen, weil dadurch z.B. Kontoeröffnungen, Kredit-verträge oder die Verwendung von Plastikkarten gar nicht oder nur noch eingeschränkt möglich sind. „Plusminus“ schildert ein drastisches Beispiel.

Kinderschuhe Verzweifelte Suche nach der richtigen Größe Wer jetzt auf die Suche nach Herbst- oder Winterschuhen für seine Kinder geht, findet häufig nur noch ein stark eingeschränktes Angebot im Handel. Die richtige Größe oder sogar noch eine bestimmte Passform z.B. für breite Füße zu ergattern, ist richtig schwierig. „Plusminus“ fragt nach den Gründen.

Internet-Zugang Viel Ärger über Billiganbieter Mit kernigen Werbeaussagen werben momentan Billiganbieter unter den Telefongesellschaften um Neukunden für schnelle DSL-Internetzugänge. Wer zugreift, erlebt allerdings nicht selten eine böse Überraschung: Der Neuanschluss oder der Wechsel von einer zu einer anderen Gesellschaft dauert und dauert. Und wer reklamiert, wird von einigen Anbietern noch nicht einmal ernst genommen.

Quelle: Pressemitteilung ARD

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte urne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige