Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen „No Time To Die“ erneut verschoben

„No Time To Die“ erneut verschoben

Archivmeldung vom 22.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Daniel Craig (2019)
Daniel Craig (2019)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Eine bittere Nachricht für Fans von James Bond: Der neue Film „No Time To Die“ („Keine Zeit zu sterben“) ist erneut verschoben worden. Das gaben die Filmmacher bekannt, wie das russische online Magazin „SNA News“ berichtet.

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Auf der Webseite von „No Time To Die“ heißt es, dass der Film weltweit am 8. Oktober in die Kinos kommen soll. Die Filmmacher gaben dazu keine weiteren Details und Erklärungen.

Der 25. Film über James Bond sollte in Deutschland am 31. März uraufgeführt werden.

Ursprünglich hätte die Premiere bereits im Oktober 2019 erfolgen sollen. Wegen eines Regiewechsels sowie wegen Nachbesserungen am Drehbuch wurde der Start zunächst auf Februar, dann auf April 2020 verschoben.

Wegen der Corona-Pandemie wurde der Filmstart dann auf November 2020 und danach auf März 2021 verlegt.

In „Keine Zeit zu sterben“ spielt Daniel Craig zum letzten Mal die Rolle des Geheimagenten 007."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stunde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige