Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Umfangreiches WDR-Programm

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Umfangreiches WDR-Programm

Freigeschaltet am 03.02.2021 um 12:35 durch André Ott
Davidstern: Juden bei NSL Studio unerwünscht. Bild: pixelio.de, FotoHiero
Davidstern: Juden bei NSL Studio unerwünscht. Bild: pixelio.de, FotoHiero

So lebendig wie das jüdische Leben in Deutschland wird auch das Festjahr 2021, das der WDR in seinen Programmen abbildet - mit Dokumentationen, Porträts und Gesprächen auf allen Kanälen. Auf einer Internetseite wird das gesamte WDR-Angebot gebündelt.

Im Jahre Jahr 321 gestattete ein Dekret des Kaisers Konstantin auf Anfrage der Stadt Köln den Juden, öffentliche Ämter zu übernehmen. Das ist der älteste Nachweis für die Existenz von Juden in dem Gebiet, das heute Deutschland heißt. 1700 Jahre ist das her. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen wird das Festjahr "321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" nun gefeiert.

Auf der Internetseite www.juedischesleben.wdr.de gibt es ab sofort jede Menge Informationen rund um das Judentum in Deutschland - und das Programm, das der WDR, aber auch andere ARD-Landesrundfunkanstalten zum Festjahr produzieren.

"Schalom & Alaaf"

Von einem weitgehend unbekannten Kapitel jüdischen Lebens etwa erzählt die WDR-Dokumentation "Schalom & Alaaf", die am 10. Februar um 23 Uhr im WDR Fernsehen zu sehen ist. Der 30-minütige Film erzählt von Juden und Karneval - heute und in der Vergangenheit.

Die Kölner Kultband Brings hat für die Dokumentation erstmals den neuen Song "Schalom Alaaf" von Bandmitglied Rolly Brings eingespielt. "Ich wünsche mir, dass das Lied irgendwann zum Repertoire gehört, dass es also normal wird, dass im Karneval Schalom und Alaaf gesungen wird", sagt Rolly Brings.

Quelle: WDR Westdeutscher Rundfunk (ots)


Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte viele in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige