Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen ZDF-Magazin "Terra Xpress" zeigt, wie sicher Fahrgeschäfte wirklich sind

ZDF-Magazin "Terra Xpress" zeigt, wie sicher Fahrgeschäfte wirklich sind

Archivmeldung vom 06.12.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.12.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: ZDF und Frank Amann
Bild: ZDF und Frank Amann

Am Samstag vor dem ersten Advent ist es wieder passiert, diesmal auf dem beliebten Volksfest "Hamburger Dom": In fast 70 Meter Höhe hingen Fahrgäste eines Looping-Fahrgeschäfts plötzlich fest, weil der Strom ausfiel. Es dauert beinahe eine halbe Stunde, bis sie wieder freikamen.

"Terra Xpress" geht am Sonntag, 9. Dezember 2012, 18.30 Uhr, einem ähnlichen Fall nach, bei dem die Fahrgäste sogar kopfüber hingen. In einem Experiment unter ärztlicher Aufsicht testet das ZDF-Wissenserlebnis-Magazin was geschieht, wenn man längere Zeit in einer solchen Position ausharren muss, ab wann es dabei richtig gefährlich wird und was dann zu tun ist.

Weil die Fahrgeschäfte auf Rummelplätzen immer gewagter werden, untersucht "Terra Xpress", wie Ingenieure und technischen Prüfer auch in Zukunft die Sicherheit gewährleisten wollen. Dass immer ein Restrisiko "mitfährt", ist nur eines der Ergebnisse.

Außerdem in dieser Sendung: Wie ein als Geiselnahme inszenierter, feuchtfröhlicher Junggesellenabschied einen Großeinsatz der Polizei auslöste, und was jeder unbedingt wissen sollte, der eine Feier mit ungewöhnlichen Aktionen plant.

Quelle: ZDF (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flakon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige