Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen Sachsen: Trotz Ende der Corona-Zwangsmaßnahmen soll an Ärztin Exempel statuiert werden

Sachsen: Trotz Ende der Corona-Zwangsmaßnahmen soll an Ärztin Exempel statuiert werden

Archivmeldung vom 09.03.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.03.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AUF1 / Eigenes Werk
Bild: AUF1 / Eigenes Werk

Obwohl die Corona-Zwangsmaßnahmen weitestgehend aufgehoben wurden und Systemjournalisten und -politiker sich immer mehr davon distanzieren, werden Maßnahmenkritiker nach wie vor verfolgt: So wurde am 28. Februar die 66-jährige sächsische Ärztin Dr. Bianca Witzschel von einem bewaffneten Einsatzkommando festgenommen, weil sie angeblich falsche Maskenatteste ausgestellt haben soll. Seither sitzt sie in der Justizvollzugsanstalt Chemnitz in U-Haft.

Anwälte befürchten, dass der Staat an ihr ein Exempel statuieren will. Gestern kamen mehrere hundert Menschen  zu einer Solidaritätskundgebung zusammen, um Dr. Witzschel zu zeigen, dass sie nicht allein ist. AUF1 war mit dabei.

Quelle: AUF1

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schund in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige