Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Kavanaugh, Ford und das Borderline-Syndrom

Kavanaugh, Ford und das Borderline-Syndrom

Freigeschaltet am 02.10.2018 um 15:47 durch Thorsten Schmitt
Dr. Christine Blasey Ford
Dr. Christine Blasey Ford

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Fall um die Nominierung von Brett Kavanaugh erinnert immer mehr an einen Politthriller einer Filmproduktionsgesellschaft aus Hollywood. Betrachtet man den Fall näher, verstärkt sich der Eindruck, dass mit allen Mitteln versucht wird zu verhindern, dass Kavannaugh die Nachfolge von Anthony Kennedy beim Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten (Supreme Court) antritt. Der investigative deutsche Journalist Oliver Janich hat in einigen Videos beispielsweise schon die Verbindung zum Deep State, CIA und Soros bezüglich der Belastungszeugen nachgewiesen. Unbeachtet blieb in den Medien bisher allerdings, dass die Psychologie-Professorin Christine Blasey Ford, von der bisher die schwerwiegendsten Vorwürfe kommen, anscheinend am Borderline-Syndrom leidet.

Worum handelt es sich beim Borderline-Syndrom?

Es gibt einen weit verbreiteten, aber nicht sehr weit verstandenen "medizinischen" Begriff. Es geht um "Borderline", kurz für Borderline-Psychose. Es ist ein Syndrom, das in den ersten Lebensmonaten ausgelöst wird. Entweder wurde die natürliche Bindung zwischen Mutter und Kind nie erreicht oder in den ersten 18 Monaten nach der Geburt stark gestört. Die Folge ist, dass das Kind ständig die (nicht anwesende) Mutter sucht.

Der Unterschied zwischen Psychose und Borderline besteht darin, dass der Borderliner einen eingeschränkten Kontakt mit der objektiven Realität hat, der Psychotiker jedoch hat gar keinen. Ein Borderliner kann jederzeit unter Stress über die "Grenze" in einen psychotischen Zustand gehen - daher der Name.

Christine Blasey Ford und das Borderline-Syndrom

Doch wie sieht dies nun im Fall von Christine Blasey Ford, die Psychologie-Professorin an der Palo Alto University ist, aus. Hierzu befragte die ExtremNews Redaktion den weltweit geschätzten englischen Merlin und Buchautor Karma Singh. Er antwortete darauf: "Während meiner vielen Jahre als Heiler musste ich mich mit vielen Borderlinefällen befassen, einschließlich dem meiner eigenen Mutter, die mir eine sehr starke Grundlage für das Syndrom gab.

Borderliner sind oft akademisch sehr kompetent, aber in ihrer emotionalen Entwicklung extrem zurückgeblieben. Ein 50 Jahre alter Borderliner zum Beispiel wird oft ein emotionales Alter von 8 oder 9 Jahren haben, was sehr verwirrend sein kann, wenn Sie nicht wissen, womit Sie es zu tun haben. Der vielleicht schwierigste Aspekt im Bewältigen des Syndroms ist des Borderliners Wahrnehmung der Welt. Für den Borderliner sind Träume, Ängste, Vorstellungen, Wünsche und objektive Realität gleichermaßen "real" - sie sind nicht in der Lage, zwischen ihnen zu unterscheiden. Der Borderliner wird deshalb zunächst sehr aufrichtig erscheinen und erst nach längerer Bekanntschaft werden die Unstimmigkeiten sichtbar. Ein Borderliner ist beispielsweise durchaus in der Lage, sich in zwei aufeinanderfolgenden Sätzen komplett zu widersprechen und dann darauf zu bestehen, dass beide wahr sind und Sie dessen Wörter verdrehen. Die gleiche Frage auf zwei verschiedene Arten zu stellen, kann oft widersprüchliche Antworten liefern.

Vor einigen Jahren habe ich ein Handbuch für Borderliner geschrieben, sowohl um ihnen zu helfen, die unberechenbare Welt, die sie wahrnehmen, zu verstehen als auch um ihren Familien und Freunden zu verstehen helfen, wie die Welt für einen Borderliner aussieht."

Das Buch kann hier kostenlos heruntergeladen werden: https://www.harmonyenergyconsultants.com/web/en/karma-singh-freebies.html

Die Anhörung

Singh führt in seiner Erklärung zu den Aussagen von Christine Blasey Ford weiter aus: "Obwohl ich aufgrund der ersten Auftritte in der Öffentlichkeit von Christine Blasey Ford und vor allem auch durch die Erklärung ihres Mannes vermutete, dass sie ein Borderliner sein könnte, hielt ich diese meine Wahrnehmung öffentlich zurück, bis ich ihre "Leistung" im Senat gesehen hatte. Das zeigt sehr deutlich, dass es sich um einen Borderliner handelt.

Aus ihrer Körperhaltung wird deutlich, dass sie sexuell missbraucht wurde - als kleines Kind. Am häufigsten ist es ein Mitglied der unmittelbaren Familie des Kindes, was der Täter war. Sicher ist, dass der Missbrauch lange vor der Pubertät passiert ist! Unter solchen Umständen wird das Kind versuchen, den Täter zu schützen (besonders, wenn es ihr Vater war), indem es jemand anderen beschuldigt. Dass sie sich dafür entschieden hat, Brett Kavanaugh die Schuld zu geben, liegt in dem Versuch begründet, die Aufmerksamkeit der Mutter zu erregen, indem sie eine "Heldin" abgibt. Da der Missbrauch lange vor der Begegnung mit Brett Kavanaugh stattfand, ist klar, dass dies hier der Fall ist und die Vorwürfe gegen Brett Kavanaugh keine echte Grundlage haben.

Aus den Beweisen anderer wird deutlich, dass Personen, die der Demokratischen Partei angehören, bewusst Schulzeitgenossen von Brett Kavanaugh mit schweren emotionalen Problemen aufsuchten, um in letzter Minute eine Verleumdungskampagne zu führen, um seine Bestätigung, als Nachfolger von Anthony Kennedy beim Obersten Gerichtshof zu verhindern. Dazu gibt es noch weitere Aspekte:

Obwohl beide Anwälte, die behaupteten, für Christine Ford zu handeln, erklärten, dass sie "Pro-Bono", das heißt als kostenlose Vertretung für das öffentliche Wohl arbeiteten, erhielten beide nach der Anhörung von einem Demokraten auf auffällig heimliche Art und Weise dicke Umschläge. Später wurde behauptet, dass es sich um Dokumente handelt, die sich auf einen separaten Fall beziehen, aber wenn das so wäre, warum wurden sie auf die Größe eines dicken Pakets von 100-Dollar-Scheinen gefaltet und warum war die Übergabe so geheim?

Da beide wussten, wie instabil und unzuverlässig die Psychologie-Professorin  Ford als Zeuge sein konnte, waren beide Anwälte bereit, sofort in Aktion zu treten, um jegliche Antworten zu blocken, die die Demokraten vielleicht in Verlegenheit gebracht hätten. So wurde sie beispielsweise einmal gefragt, warum sie das Angebot des Senats, sie in Kalifornien zu interviewen, nicht angenommen habe. Es war vollkommen offensichtlich, dass sie von diesem Angebot nichts wusste, obwohl ihre Anwälte es taten. Warum wurde ihr davon nichts erzählt? Weil die Demokraten unter solchen Umständen ihren Zirkus nicht hätten aufführen können. Kurz, Christine Ford wurde erneut von den Demokraten missbraucht und wieder entsorgt. Senator Feinstein, die zentrale öffentliche Person in diesem Missbrauch, behauptete nach der Anhörung, Ford habe ihren Brief selbst an die Presse weitergeleitet, und weder Senator Feinstein noch irgendjemand anderes in ihrem Büro habe dies getan.

Als nächstes haben wir zwei weitere Vorwürfe, die beide so lächerlich sind, dass selbst die Demokraten es nicht gewagt haben, sie dem Justizausschuss des Senats zur Prüfung vorzulegen.

Es wurde von mehreren investigativen Journalisten festgestellt, dass alle drei Fälle direkt miteinander verbunden und Teil eines Demokraten-Versuchs sind, die Ernennung eines sehr fähigen Mannes zum höchsten Richter unrechtmäßig zu verhindern."

Fazit zu den bisherigen Fakten

Abschließend zieht Singh über den bisherigen Stand des Falls folgendes Fazit: "Vorhandene Beweise deuten stark darauf hin, dass der gesamte Schwindel, einschließlich des hirnlosen Mobs, der die Bestätigungsanhörungen stören sollte, von George Soros finanziert wurde.

Was George Soros nicht will, muss für Amerika und die Welt gut sein. So ist die Pflicht jedes Senators nächste Woche sehr klar; Richter Brett Kavanaugh muss für den Posten bestätigt werden, den er so sehr verdient.

Während all das Schimpfen und Wüten darüber weitergeht, scheinen einige wesentliche Punkte aus der Betrachtung weggelassen worden zu sein:

Mit seinen siebzehn Jahren war Brett Kavanaugh kein legaler Erwachsener und hatte daher nur eine begrenzte Verantwortung für das, was er getan oder nicht getan hatte. Da er laut Ford zumindest damals betrunken war, wurde seine Verantwortung weiter verringert.

Wie konnte es sein, dass Ford und Kavanaugh zusammen im Raum waren, wo dieses angebliche Ereignis ohne ihr vorheriges Wissen und ihre Zustimmung stattfand? Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich zu solchen jugendlichen Partys gegangen bin, und die einzigen Male, in denen so etwas passiert ist, waren wenn sowohl sie als auch ich es wollten. Wir bemerken zu Beginn ihres Zeugnisses, dass sie behauptet hat, aus einem Zimmer entkommen zu sein, von dem sie zuvor gesagt hatte, dass es verschlossen war (Nur eine der vielen Unstimmigkeiten, die man von einem Borderliner erwartet.).

Wir alle, sowohl als Kinder als auch als Jugendliche, haben Dinge getan, die bei späterer Betrachtung, nicht das erhoffte Ergebnis gebracht haben, und so beschlossen wir, sie nicht zu wiederholen. Ist das angebliche Ereignis tatsächlich eingetreten, dann ist es klar, dass Brett Kavanaugh eine solche Entscheidung getroffen hat, weil in seinem Erwachsenenleben keine solchen Anschuldigungen aufgetaucht sind.

Zu behaupten, wie einige, die an Blue Brain Syndrome leiden, dass die angeblichen Handlungen eines Jugendlichen, trotz eindeutiger Beweise, dass der erwachsene Mann keine solchen Handlungen durchgeführt hat, ist nichtsdestotrotz ein relevantes Indiz für eine gegenwärtige Persönlichkeit und Natur, die sowohl gesunden Menschenverstand als auch Gesetz leugnet. Die Ford-Anklage ist daher eindeutig nichts als heiße Luft und rechtlich als Beweis in den Bestätigungsanhörungen von der Zulassung ausgeschlossen.

Was vielleicht am beunruhigten an diesem ganzen Fall ist, ist die Art und Weise, in der viele demokratische Politiker und ihre hinterhältige Presse es als absolutes Recht betrachten, das amerikanische Volk zu belügen. Ein weiteres "Recht", Menschen für ihre persönlichen Vorteile zu benutzen und zu missbrauchen und sie dann schmählich zu beseitigen. Und schließlich ein "Recht", sowohl die Verfassung als auch das Gesetz zu ignorieren und auch generell die Verpflichtungen, die sie als Mitglieder des Kongresses akzeptiert haben."

Quelle: ExtremNews

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige