Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Zerreißprobe für die USA - Was ist anders in Florida? Hort der Freiheit hat bessere Zahlen!

Zerreißprobe für die USA - Was ist anders in Florida? Hort der Freiheit hat bessere Zahlen!

Archivmeldung vom 06.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
New York Freiheitsstatue (Symbolbild)
New York Freiheitsstatue (Symbolbild)

Mittlerweile 18 US-Bundesstaaten haben sämtliche Corona-Maßnahmen inklusive Maskenpflicht abgeschafft. Unerwartetes zeigt sich, wenn man sich die Todeszahlen der Bundesstaaten im Vergleich ansieht. Warum sind die Zahlen in diesen Staaten nicht höher als in solchen mit strikten Maßnahmen? Dies schreibt Christoph Uhlmann im Magazin "Wochenblick.at" unter Verweis auf einen Bericht der "Washington Post" und Forschungsberichte.

Weiter berichtet das Magazin: „Die Antwort auf diese Frage wird von den Demokraten, den Medien und Big-Tech zu unterdrücken versucht. Die Löschung eines Videos von YouTube, in dem der republikanische Gouverneur von Florida Ron DeSantis mit renommierten Wissenschaftlern spricht, ist ein aktuelles Beispiel für diesen Kreuzzug gegen die Fakten. Ein vielkritisierter, weil manipulativer Beitrag auf CBS News über den Trump-Verbündeten DeSantis ebenfalls. Der US-Präsident Joe Biden bezeichnet die Öffnungspolitik, wie sie zum Beispiel in Florida betrieben wird gar als „Neandertaler-Denken“.

Corona-Zahlen fast identisch – Wirtschaftszahlen nicht

Dabei sind die Corona-Zahlen Floridas mit denen der übrigen Bundesstaaten vergleichbar, die Arbeitslosen- und Wirtschaftszahlen allerdings nicht. Wie eine wissenschaftliche Studie unter Leitung von John Ioannidis Anfang des Jahres zeigte, wirken sich die strikten Corona-Maßnahmen kaum auf die Corona-Fallzahlen oder Todeszahlen aus. In einem Bericht des American Institute for Economic Research werden Corona-Zahlen und Wirtschaftszahlen von Kalifornien und Florida gegenübergestellt.

In Florida gibt es statistisch 135 Todesfälle pro 100.000 Einwohner, in Kalifornien sind es 119. Florida weist einen weit größeren Bevölkerungsanteil an über 65-Jährigen auf als Kalifornien. Die Zahlen unterscheiden sich trotzdem kaum. Bei den Toten in Pflegeheimen verzeichnet Kalifornien sogar doppelt so viele Pflegeheimtote wie Florida.

Die Arbeitslosenquote liegt in Florida bei rund 6%. In Kalifornien sind es 9%. Auch bei der Entwicklung des BIP hat Florida deutlich die Nase vorn. Floridas Wirtschaftsleistung ist im Vergleich während der Corona-Krise weniger geschrumpft und nimmt seit dem 3. Quartal 2020 deutlich mehr an Fahrt auf.

Der Vergleich der Lebensqualität dürfte für Florida ebenfalls weit besser ausfallen. Keine Maßnahmen, offene Lokale, Veranstaltungen ohne Maskenpflicht. Wer sind also die „Neandertaler“?

Quelle: Wochenblick

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sitz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige