Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Konteradmiral de Felice an die deutsche Regierung: „Stoppt das Sklavenschiff SeaWatch“

Konteradmiral de Felice an die deutsche Regierung: „Stoppt das Sklavenschiff SeaWatch“

Freigeschaltet am 14.07.2020 um 10:53 durch Andre Ott
Konteradmiral Nicola De Felice
Konteradmiral Nicola De Felice

Bild: Screenshot Facebook Account: "https://www.facebook.com/nicola.defelice.121?fref=nf" / Eigenes Werk

Der italienische Konteradmiral Nicola De Felice veröffentlichte auf Facebook einen offenen Brief an den deutschen Botschafter in Italien, Victor Elbling, in welchem er den Botschafter auffordert, dieser möge „auf die deutsche Regierung einwirken, die deutsche Flagge von dem Sklavenschiff SEA WATCH 3 zu entfernen, welches ständig illegale Migranten nach Italien ausspuckt“ (wörtliches Zitat aus der Facebook-Nachricht des Konteradmirals). Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf eine Veröffentlichung von De Felice auf Facebook.

Weiter berichtet das Magazin über den offenen Brief des Konteradmirals (aD):

„Stoppt die illegalen Aktivitäten der Sea Watch 3“

Zu Handen Seiner Exzellenz des deutschen Botschafters in Italien, Victor Elbling.

Sehr geehrter Herr Botschafter,

Ich bitte Sie, alle notwendigen Schritte zu unternehmen, um die Aktivitäten von Sea Watch 3 im Hinblick auf die Ausschiffung illegaler Einwanderer in Italien einzustellen. Ich möchte Sie daran erinnern, dass Deutschland der Flaggenstaat dieses Schiffes ist und daher gemäß Artikel 13 der EU-Verordnung von Dublin und des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen (UNCLOS) für die politischen Asylanträge und den internationalen Schutz der illegalen Migranten an Bord seines eigenen Hoheitsgebiets verantwortlich ist. Wenn für Sie die Beziehung zwischen Italien und Deutschland nicht nur eine Tatsache des Herzens sondern auch für die gemeinsame Zukunft Europas wichtig ist, können Sie sicher zustimmen, dass das deutsche Schiff Sea Watch 3 unter deutscher Gerichtsbarkeit die Migranten nur in Deutschland von Bord gehen lassen sollte, wobei der von Ihrem Parlament ratifizierte Dublin-Vertrag zu respektieren ist und das Solidaritätsprinzip von Lissabon zur Anwendung zu kommen hat.

Darüber hinaus werden Sie wissen, dass die Kapitänin der Sea Watch 3 eine Reihe internationaler Verbrechen gegen Seeverkehrsregeln, UNCLOS, sowie deutsche und italienische Gesetze begangen hat; ferner kam es zu verschiedenen technischen und betrieblichen Unregelmäßigkeiten, wodurch nicht nur die Sicherheit der Besatzung, sondern auch der Migranten gefährdet wurde, sowie zu Verstößen gegen die Vorschriften zum Schutz der Meeresumwelt. Diese Handlungen stellen keine Ehre für Ihre Nation und Ihre Flagge dar und versetzen Deutschland und die christlichste deutsche evangelische Kirche in die Lage, „unwissentlich“ mit Menschenhändlern zusammenzuarbeiten.
Abschließend erwarte ich, dass Ihre Regierung die ehrenwerte deutsche Flagge so bald wie möglich vom Mast des Sklavenschiffs Sea Watch 3 entfernt. Ich vertraue darauf, dass Sie die Situation verstehen und die großen Traditionen unserer gemeinsamen Seegeschichte respektieren. Ich bin mir sicher, Exzellenz, dass Sie das Richtige tun werden, und deshalb möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen auch meinen höchsten Respekt zum Ausdruck zu bringen.

Freundliche Grüße,
Nicola de Felice
Konteradmiral (aD)

Zugleich fordert der Konteradmiral seine italienischen Landsleute auf:

Lasst die Deutschen wissen, was Italiener wirklich von dieser katastrophalen Migrationspolitik halten! Ergreifen Sie die Initiative und senden Sie Ihre Nachricht an die E‑Mail-Adresse des deutschen Botschafters: [email protected]
Oder rufen Sie die deutsche Botschaft an oder schreiben Sie an die folgenden Nummern: „Stoppt die illegalen Aktivitäten der Sea Watch 3“
Tel.: 06 492131
Mobil.: 348 762 5786
SMS: 335 6255622
FAX: 06 445 2672

Datenbasis: Facebook

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Dr. rer. nat. Uwe Häcker
Toxikologe: Maskenwahrsinn durch Studien widerlegt
Symbolbild
Der holistische Blickwinkel mit Eugen Bakumovski
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte muffe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige