Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen In Slawjansk nahmen Kräfte der Staatsgewalt Massenverhaftungen von Männern vor

In Slawjansk nahmen Kräfte der Staatsgewalt Massenverhaftungen von Männern vor

Archivmeldung vom 08.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Slowjansk: Die Stadtverwaltung, kontrolliert von vermummtem Militär mit Kalaschnikows und RPG
Slowjansk: Die Stadtverwaltung, kontrolliert von vermummtem Militär mit Kalaschnikows und RPG

Foto: Yevgen Nasadyuk
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ukrainische Angehörige der Kräfte der Staatsgewalt hätten in Slawjansk alle Milizmänner und Männer im Alter von 25 bis 35 Jahren verhaftet, teilte am 06. Juli 2014 der Vorsitzende des Parlaments der Union der eigenmächtig proklamierten VRD und VRL, Oleg Zarjow, im Interview mit Russlands Journalisten mit.

Die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet weiter: "„In der Nacht hat man alle Milizmänner verhaftet und aus der Stadt abtransportiert. Verhaftet werden alle jungen Männer im Aller von 25 bis 35 Jahren, unabhängig davon, ob sie die Waffen in die Hände genommen haben. oder nicht. Man ermittelt diejenigen, die geholfen haben, Verwundete zu verpflegen“, erzählte er.

Wegen des Ansturmes der ukrainischen Armee waren die Volksmilizen gezwungen, Slawjansk diese Woche zu verlassen. Als Zarjow diese Situation kommentierte, erklärte er: „Wir sind uns dessen sicher, dass wir zurückkehren werden. Der Krieg wird langwierig und nicht einfach sein.“

Einwohner von Donezk erhalten „schwarze Male “ in Form von SMS

Auf Telefonapparaten von Einwohnern von Donezk kommen Kurzmeldungen mit Terrorismus-Beschuldigungen an.

Von ihnen wird ferner gefordert, „den Widerstand einzustellen“, schreibt „Wsgljad“. Der Text einer dieser Mitteilungen lautet: „Sie sind als Mitglied einer terroristischen Organisation identifiziert worden. Stellen sie den Widerstand ein.“"

Ukraine: Amerikaner empfehlen Poroschenko Erschießungen und Konzentrationslager

Im Schweiz Magazin ist zu den Ereignissen dies zu lesen: "Die VS-Agentur RAND rät dem Anführer der Kiewer Junta, Poroschenko, die Gefangenen zu töten. Er soll auch Konzentrationslager einrichten und das Eigentum der Zivilisten beschlagnahmen, um es als Beute an die Kämpfer zu verteilen.

Spezialisten der amerikanischen Strategic Research Center RAND Corporation sollen ein Dokument für den Anführer der ukrainischen Putschisten, Petro Poroschenko, verfasst haben das detaillierte Maßnahmen im Falle des Scheiterns des Friedensplans im Süd-Osten des Landes beschreibt.

Die Agentur rät in diesem Dokument, gefangene Milizen und sympathisierende Zivilisten zu erschießen. Die Agentur offeriert auch einen Ort an dem Poroschenko Bewohner des Donbass, die nicht mit seiner Politik einverstanden sind, in spezielle "Konzentrationslager" unterbringen kann. Weiterhin soll im Zuge einer militärischen Straf-Operation den Kämpfern der Putschisten als Belohnung das beschlagnahmte Eigentum von Zivilisten versprochen werden.

Das Dokument empfiehlt als Hauptstufe des Krieges eine effektive Unterdrückung der rebellischen Bürger. Während der ersten Phase soll in der Region das Kriegsrecht eingeführt werden. Es wird vorgeschlagen, die Region Donbass vom Rest der Welt abzuschneiden, die Ausreise der Menschen zu verhindern, die Lieferung von Gegenständen, einschließlich Nahrung, zu stoppen und alle Kommuniktionswege wie Telefon, Mobilfunk oder Internet zu verhindern und abzuschalten.

Die zweite Phase beinhaltet die Zerstörung der Miliz. Laut dem Plan soll Poroschenko Luftangriffe auf strategische Ziele und Truppenkonzentrationen durchführen. Das Dokument sagt, dass der Einsatz von verbotenen Waffen, um den Verlust von Menschenleben zu reduzieren, nicht ausgeschlossen sei. Das Dokument enthält u.a. folgende Empfehlungen: Jeder der eine Waffe bei sich trägt oder sich gegen die Maßnahmen wehrt, soll sofort erschossen werden. Männliche Personen sollen in Konzentrationslagern verschwinden. Kinder unter 13 und Personen über 60 Jahren sollen ebenfalls in speziellen Lagern untergebracht werden

Der dritte Punkt des Plans sieht die Wiederherstellung des "normalen" Lebens in der Region vor. Flüchtlinge können in ihre Häuser zurückkehren, aber nur nach sorgfältiger Prüfung in Umerziehungslagern. ..."

Der komplette Beitrag ist hier zu lesen: http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20050-Ukraine-Amerikaner-empfehlen-Poroschenko-Erschiessungen-und-Konzentrationslager.html

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands" / Schweiz Magazin

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alaska in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige