Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen CNN-Mitarbeiter gibt zu: Sender wollte „Trump aus dem Amt jagen“ und machte „Propaganda“

CNN-Mitarbeiter gibt zu: Sender wollte „Trump aus dem Amt jagen“ und machte „Propaganda“

Freigeschaltet am 15.04.2021 um 14:24 durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot (Twitter / Youtube) / UM / Eigenes Werk
Bild: Screenshot (Twitter / Youtube) / UM / Eigenes Werk

Ein CNN-Mitarbeiter sprach mit einem Undercover-Reporter über die politischen Motivationen des CNN-Netzwerks während der Präsidentschaftswahlen 2020, wobei er prahlte, dass das linksgerichtete Medienunternehmen dazu beigetrug, den ehemaligen Präsidenten Donald Trump zu besiegen, und sogar seinen eigenen Arbeitgeber der „Propaganda“ bezichtigte. Darüber berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf Berichte in "Foxnews" und "New York Post".

Weiter berichtet das Magazin: "In der ersten Episode dessen, was als dreiteilige #ExposeCNN-Kampagne der rechten Nachrichtenseite Project Veritas angekündigt wurde, beleuchtet CNN-Tech-Chef Charles Chester, wie das Netzwerk seinen Erzrivalen aus dem Weißen Haus entfernen und den aktuellen Präsidenten Biden installieren wollte.

„Seht, was wir getan haben, wir haben Trump aus dem Amt entfernt“, erklärte Chester in feierlichem Ton. „Ich werde es Ihnen zu 100 Prozent sagen. Und ich glaube zu 100 %, dass ohne CNN Trump nicht abgewählt worden wäre.“

Während ähnliche Videos manchmal irreführend bearbeitet und aus dem Zusammenhang gerissen werden, sind viele der Kommentare, die Chester im Video macht, längere Clips, in denen er in klaren, vollständigen Sätzen spricht.

In einer Reihe von Interviews mit einem Undercover-Reporter über den letzten Monat der Wahlmapgne behauptete Chester – der prahlte, dass er nur „eine Stufe unter dem Direktor“ stand – dass CNN „eine Story erstellen“ wollte, die Trumps Gesundheit in Frage stellen sollte, obwohl wir de facto „nichts darüber wussten,“ was er als „Propaganda“ bezeichnete, um Trump aus dem Amt entfernen.

„Trump war dabei, Hände zu schütteln und dergleichen … wir hatten eine Menge Ärzte, die reinkamen und eine Geschichte erzählten, wobei jeder spekulierte, dass Trump neurologische Probleme und seinen Verstand verloren hätte, dass er amtsuntauglich wäre, Sie wissen schon,“ erklärte Chester. „So haben wir eben eine Story geschaffen, von der wir nichts Genaueres wussten.“

CNN reagierte nicht sofort auf eine Aufforderung zu einem Kommentar. Das Netzwerk reagierte auch nicht auf die Frage, ob Charles Chester noch bei CNN beschäftigt sei.

Während Charles Chester erklärte, dass CNN dabei helfen wollte, Trump abzusetzen, sagte er auch, dass der Sender Bidens Gesundheit und Fitness positiv herausstellen wollte.

„Wir haben immer Aufnahmen von ihm beim Joggen gezeigt … mit seiner Fliegerbrille, sodass er als älterer, aber immer noch sportlicher Mann dargestellt werden sollte“, sagte Chester über Biden, bevor er Bedenken zurückwies, dass Biden keine volle Amtszeit durchhalten würde, weil er (Chester) ein Fan von Vizepräsidentin Kamala Harris wäre.

„Ich habe viele Argumente darüber geführt. Mein Vater sagte: ‚Du wirst für Kamala Harris stimmen, weil Biden während der Präsidentschaft sterben wird‘ “, erklärte Chester. „Und ich dachte mir: ‚Er wird nicht sterben, scheiß drauf. Aber ich habe kein Problem damit. Sie (Harris) könnte vielleicht in einer Vorstandssitzung als Emanze auftreten und man würde sie als Chefin hassen, aber sie ist zumindest echt, und das ist besser als das, was wir derzeit haben.“

@CNN director is caught on video admitting that the focus of CNN’s news coverage in 2020 was „to get Trump out of office“ & that they engaged in „propaganda“ to make it happen
CNN isn’t a news organization, they’re a Democrat Super PAC!@Vicval182505 @Samanth81386879 @ChWilhouCH pic.twitter.com/NeIuEjdQ0h — IceWind (@IceWind86585905) April 14, 2021


Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte piranha in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige