Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Weltgeschehen Steinmeier reist mit Wirtschaftsdelegation nach Vietnam und Thailand

Steinmeier reist mit Wirtschaftsdelegation nach Vietnam und Thailand

Archivmeldung vom 02.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Frank-Walter Steinmeier (r.) (2022)
Frank-Walter Steinmeier (r.) (2022)

Foto: Amos Ben Gershom / Government Press Office
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will vom 22. bis 27. Januar zu einem Staatsbesuch nach Vietnam und zu einem offiziellen Besuch nach Thailand reisen. Das teilte das Bundespräsidialamt am Dienstagnachmittag mit. Eine Wirtschaftsdelegation soll Steinmeier begleiten.

Mit seiner Reise unterstreiche der Bundespräsident das Ziel Deutschlands, die politischen und wirtschaftlichen Beziehungen mit den beiden südostasiatischen Staaten auszubauen und zu diversifizieren, hieß es. Im Rahmen seines Besuchs in Vietnam soll der Bundespräsident Staatspräsident Vo Van Thuong, den Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei, Nguyen Phu Trong, Ministerpräsident Pham Minh Chinh sowie den Vorsitzenden der Nationalversammlung, Herrn Vuong Dinh Hue zu politischen Gesprächen treffen. 

Darüber hinaus soll der Bundespräsident den konfuzianischen Literaturtempel besuchen und sich mit Auszubildenden, Lehrkräften und Fachkräftevermittlern zum Thema Fachkräfteaustausch zwischen Vietnam und Deutschland informieren. Anschließend ist ein Austausch zum Thema Migrationsbiografien und -erfahrungen vorgesehen, so das Bundespräsidialamt. Am zweiten Besuchstag in Vietnam werde der Bundespräsident nach Ho-Chi-Minh-Stadt fliegen. Dort werden er und die deutsche Wirtschaftsdelegation Gespräche mit örtlichen Unternehmensvertretern führen, hieß es weiter. Themen seien Perspektiven der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern. Anschließend werde Steinmeier die Vietnamesisch-Deutsche Universität (Vietnamese German University, VGU) besuchen und dort eine Rede vor Studierenden und Lehrkräften halten. Zum Abschluss soll sich der Bundespräsidenten mit Vertretern von Nicht-Regierungsorganisationen zum Thema Menschenhandel und Frauenrechte austauschen. 

Bei seinem Besuch in Thailand werde der Bundespräsident mit König Rama X. und Ministerpräsident Srettha Thavisin zusammentreffen, hieß es. Darüber hinaus werde der Bundespräsident ein Gespräch mit Oppositionspolitikern führen. Gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten ist zudem ein Treffen mit Wirtschaftsvertretern geplant. Bei einem Besuch des Mercedes-Werks in Samut Prakan stünden die lokal gefertigten E-Autos im Vordergrund, so das Bundespräsidialamt. Am Abend ist ein Besuch des Museums für Zeitgenössische Kunst (MOCA) geplant. Am zweiten Besuchstag in Thailand soll Steinmeier nach Ubon Ratchathani weiterfliegen, um sich dort ein Pilotprojekt für nachhaltigen Reisanbau und klimafreundliche Landnutzung anzusehen. Im Anschluss ist eine Besichtigung des Sirindhorn-Stausees mit seiner schwimmenden Photovoltaik-Anlage vorgesehen. Ein Spaziergang zu den historischen Felszeichnungen im Pha-Taem-Nationalpark soll den Abschluss des Besuchs des Bundespräsidenten in Thailand bilden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tanz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige