Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Politik Bedford-Strohm: "Antisemitismus ist keine Meinung"

Bedford-Strohm: "Antisemitismus ist keine Meinung"

Archivmeldung vom 14.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Heinrich Bedford-Strohm, Angela Merkel und Barak Obama (2017) (Symbolbild)
Heinrich Bedford-Strohm, Angela Merkel und Barak Obama (2017) (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Zur aktuellen Situation in Israel und Palästina und zu antisemitischen Übergriffen in Deutschland äußert sich der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, wie folgt: "Meine Gedanken und Gebete richten sich auf das Heilige Land. Was in Israel und im Gazastreifen gerade passiert, ist schrecklich."

Bedford-Strohm weiter: "Alle verlieren, wenn die Gewalt weiter eskaliert. Ich kann nur hoffen, dass im Hintergrund intensive diplomatische Bemühungen, auch von der EU und vielleicht ja auch von Deutschland, laufen, um dem Frieden wieder eine Chance zu geben. Besonders erschrecken mich die antisemitischen Demonstrationen auch hier in Deutschland. Politische Diskussionen mit unterschiedlichen Meinungen über den Nahostkonflikt müssen geführt werden. Angriffe auf Synagogen haben nichts, aber auch gar nichts mit Politik zu tun. Sie richten sich gegen die Jüdinnen und Juden als Glaubensgemeinschaft. Mit Meinungsfreiheit hat das nichts zu tun. Denn Antisemitismus ist keine Meinung, sondern eine menschenverachtende Haltung."

Quelle: EKD - Evangelische Kirche in Deutschland (ots)


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schell in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige