Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer Instagram Account pushen

Instagram Account pushen

Archivmeldung vom 10.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Instagram
Instagram

Photo by Solen Feyissa on Unsplash

Instagram zählt zu den beliebtesten Social Media Apps. Doch seit einiger Zeit ist es für viele schwer, auf dem News Feed zu erscheinen. Das liegt daran, dass Instagram die chronologische Reihenfolge der Posts abgeschafft hat und sich stattdessen für einen Algorithmus entschieden hat. Wie du diesen für dich nutzen kannst, um mehr Follower zu gewinnen, erklären wir dir im folgenden Artikel.

Optimiere dein Instagram-Profil

Bevor wir auf die strategischen Raffinessen eingehen, mit deren Hilfe deine Followerzahl steigt, solltest du einen Blick auf dein Instagram-Profil werden. Es steht repräsentativ für eine Person oder ein Unternehmen und sollte auf das Ziel und den Zweck des eigenen Social Media Daseins angepasst sein. Zunächst der Name. Unternehmen wird dazu geraten, den geschäftlichen Namen 1:1 im Instagram-Profil zu übernehmen. Das ermöglicht es den Kunden, schneller auf das Profil zu stoßen. Accounts, die noch in den Kinderschuhen stecken, können einzelne Schlüsselworte in den Namen integrieren. Weiterhin sollte auch das Profilbild einen Wiedererkennungswert haben. Für Unternehmen bietet es sich an, das Firmenlogo zu verwenden, Personen sollten unbedingt ihr Gesicht zeigen.

Darüber hinaus hat der Feed eine Schlüsselrolle inne. Er stellt die Visitenkarte des Accounts dar, welche einen ersten Eindruck vermitteln soll. Achte darauf, dass die farbliche Gestaltung deines Feeds einheitlich ist und eine gewisse Struktur aufweist. Um wichtige Informationen über dich selbst mit deinen Followern zu teilen, bietet sich die Biografie an. Hashtag, Links und Kontaktinformationen können hier hinterlegt werden. Aber Vorsicht! Die Bio darf nicht überladen werden.

Konzentriere dich auf dein Zielpublikum

Ein essenzieller Faktor, um die eigene Reichweite zu erhöhen, stellt das Zielpublikum dar. All deine Bilder, Video und Texte sollten auf deren Vorlieben und Präferenzen abgestimmt sein. Aus diesem Grund gilt es zunächst herauszufinden, wer zu deiner Zielgruppe gehört. Definiere deinen idealen Follower und entwerfe eine Persona, welche du zukünftig als Vorbild verwenden kannst.

Es ist auch möglich, professionelle Hilfe zu erhalten. Es hat sich nämlich mittlerweile eine Branche gebildet, welche sich auf die Unterstützung von Influencern und Unternehmen spezialisiert hat. Neben anderen Dienstleistern soll followerk, laut Firmenaussage, ein zuverlässiger Anbieter für den Kauf von echten Instagram Followern sein. Hier können Dienstleistungen in Anspruch genommen werden, um die eigene Social Präsenz zu boosten.

Plane Inhalte, die bei deinen Followern gut ankommen

Nachdem du deine Follower identifiziert hast, sollte dein Content angepasst werden. Lege dafür eine Handvoll Themen fest, welche den Interessen deiner Zielgruppe entsprechen. Die Themen sollten aufeinander aufbauen und in einem inhaltlichen Zusammenhang stehen. Weiterhin müssen passende Keywords festgestellt werden, welche die Aufmerksamkeit des Publikums in den Bann zieht.

Gestalte deinen Instagram-Feed

Wie bereits angesprochen, ist ein ansprechender und gut organisierter Instagram-Feed das A und O der Internetpräsenz. Während sich einzelne Veröffentlichungen in einer nicht endenden Schleife auf dem News-Feed tummeln, sind die Posts auf dem persönlichen Feed von Dauer. In Form eines 9-er Rasters werden die Bilder und Videos angeordnet. Indem du für eine einheitliche Gestaltung des Feeds sorgst, unterstreichst du deine Professionalität und kannst neue Follower mithilfe deiner Ästhetik und deinem Einfallsreichtum zum Abonnement überreden. Eine hohe Bildqualität und die einheitliche Farbgestaltung sind ein absolutes Must-have!

Erstelle deinen Inhaltszeitplan

Bilder und Videos sind in Sekundenschnelle aufgenommen und können mit nur wenigen Klicks auf dem Account veröffentlicht werden. Dadurch verlieren wir jedoch oftmals die Marketing-Ziele aus den Augen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, einen Wochenplan zu erstellen. Du kannst deine Posts somit genau planen und Inhalte entwerfen, die deine Follower begeistern. Ein solches Vorgehen fördert außerdem die Kreativität und den Abwechslungsreichtum deines Profils.

Zeige wirkliches Engagement

Der Schlüssel zum Social Media Erfolg ist zwar eine Mischung aus verschiedenen Faktoren, ein wichtiges Kriterium, um Accounts zu puschen, ist das Engagement. Damit ist gemeint, dass du sogenannte Call-to-Actions in deinen Posts unterbringen musst, um die Follower zum Liken, Teilen und Kommentieren anzuregen. Darüber hinaus ist es allerdings ebenso bedeutsam, dass auch du rege auf Instagram interagierst. Beantworte Fragen deiner Follower in der Kommentarspalte, führe Gespräche mit Fans in deinen privaten Messages und integriere deren Kommentare und Nachrichten in deinen Stories. Denn nur so schaffst du ein Gemeinschaftsgefühl und sorgst für treue und zufriedene Follower.

----

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gott in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige