Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer Industrieller 3D-Drucker vs. Desktop-Drucker

Industrieller 3D-Drucker vs. Desktop-Drucker

Archivmeldung vom 06.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Symbolbild
Symbolbild

Entwicklung der Drucktechnologie hat zur Entstehung von zwei Haupttypen von Druckern geführt: industriellen 3D-Druckern und klassischen Druckern. Industrielle 3D-Drucker, auch als additive Drucker bekannt, revolutionieren die Art und Weise, wie dreidimensionale Objekte hergestellt werden. Auf der anderen Seite werden klassische Drucker wie Tintenstrahl- und Laserdrucker weit verbreitet in Haushalten und Büros eingesetzt. Lassen Sie uns die beiden Technologien genauer betrachten, um die Unterschiede und Vorteile jedes Druckertyps zu verstehen.

Technologie und Anwendungen von industriellen 3D-Druckern

3D-Drucker in der Industrie finden Anwendung bei der Produktion von Prototypen, Werkzeugen, Ersatzteilen und anderen Objekten mit komplexen geometrischen Formen. Diese fortschrittliche Technologie, bekannt als additive Fertigung, ermöglicht es, Materialien wie Kunststoff oder Metall schichtweise aufzutragen, um ein vollständiges Objekt herzustellen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Desktop-Druckern erlaubt dies die Erzeugung individuell angepasster Formen und hochkomplexer Strukturen.

Funktionalität und Anwendungen von klassischen Druckern

Alltäglich werden Desktop-Drucker wie Tintenstrahl- und Laserdrucker weit verbreitet genutzt. Diese Drucker bieten eine kostengünstige Option und liefern eine hohe Druckqualität für verschiedene Arten von Dokumenten, Fotos oder Grafiken. Tintenstrahldrucker sind besonders beliebt aufgrund ihrer niedrigen Betriebskosten und der Fähigkeit, Farbdrucke zu erstellen. Laserdrucker hingegen zeichnen sich durch ihre Geschwindigkeit und Präzision aus.

Skalierung und Größe der gedruckten Objekte

Ein Hauptvorteil von industriellen 3D-Druckern besteht in ihrer Fähigkeit, Objekte in großen Maßstäben zu drucken. Zum Beispiel können sie in der Automobilindustrie verwendet werden, um Prototypen von Fahrzeugkarosserien für Tests und Optimierungen herzustellen. Desktop-Drucker können solche Anforderungen hinsichtlich Größe und komplexer Formen nicht erfüllen.

Verwendete Materialien in beiden Fällen

Industrielle 3D-Drucker können eine Vielzahl von Materialien verwenden, darunter Kunststoffe (z. B. ABS, PLA) und sogar Lebensmittel. Diese Vielseitigkeit ermöglicht die Anpassung des Druckprozesses an die spezifischen Anforderungen der Anwendung. Klassische Drucker können je nach Typ Tinte, Toner, Farben oder Kunststofffilament verwenden. Die Materialauswahl bei klassischen Druckern ist begrenzt, bietet jedoch eine breite Palette an verfügbaren Optionen wie spezielles Papier, Folien oder selbstklebende Materialien.

Vorteile – industrielle 3D-Drucker

Die Vorteile der Verwendung von industriellen 3D-Druckern umfassen die Möglichkeit, komplexe Formen und individuelle Geometrien zu erstellen, was besonders beim Designen von Prototypen und der Herstellung spezialisierter Teile nützlich ist. Zusätzlich ermöglichen industrielle 3D-Drucker Zeit- und Kostenersparnis durch die Anwendung additiver Technologien, die im Vergleich zu traditionellen Fertigungsmethoden den Materialverlust minimieren.

Vorteile – klassische Drucker

Im Gegensatz dazu zeichnen sich herkömmliche Drucker durch ihre hohe Druckqualität und die Vielfalt der verfügbaren Materialien aus. Tintenstrahldrucker bieten die Möglichkeit, farbige Dokumente und Fotos zu drucken, während Laserdrucker für ihre schnelle und präzise Druckgeschwindigkeit bekannt sind. Darüber hinaus sind herkömmliche Drucker in der Regel kostengünstiger und einfacher zu bedienen als industrielle 3D-Drucker.

Zusammenfassung

Zusammenfassend eignen sich industrielle 3D-Drucker ideal für den Produktionssektor, in dem individuelle Formen und große Produktionsskalen erforderlich sind. Desktop-Drucker sind hervorragend für den Einsatz in Büros und Haushalten.

----

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hocken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige