Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte IT/Computer Hakenkreuz-Werbung von Microsoft sorgt für Diskussion

Hakenkreuz-Werbung von Microsoft sorgt für Diskussion

Archivmeldung vom 20.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl
Xbox.jpg
Xbox.jpg

Ein im Internet aufgetauchtes Werbebild für die neue Generation der X-Box warf Fragen auf, die die Redaktion von Extremnews klärte.

Die neue X-Box-Generation wurde offiziell vorgestellt, da tauchte plötzlich die Darstellung von vier Spielecontrollern auf, die ein Swastikasymbol, auch bekannt als Hakenkreuz, bilden. Die Reaktionen darauf reichten von schockiert, verärgert bis hin zu Gleichgültigkeit. Man warf Microsoft Geschmacklosigkeit vor, war doch kurz zuvor erst dem Ende des Zweiten Weltkrieges gedacht worden.

Wir haben bei Microsoft nachgehakt und bekamen zur Antwort, daß es sich bei der Darstellung tatsächlich um ein Werbebild aus dem Hause Microsoft handelt, welches in den USA erstellt wurde. In Europa fand es jedoch zu keinem Zeitpunkt eine Verwendung zu Werbezwecken.

"Bei dem Bild handelt es sich um ein nicht von Microsoft verwendetes Imagemotiv. Wir distanzieren uns von jeglichen rechtsradikalen Inhalten und Aussagen. Dieses Motiv wurde und wird in keinem von Microsoft Xbox beworbenen Produkt verwendet." So lautet das offizielle Statement von Microsoft.

Somit dürfte der Diskussion um Herkunft und Echtheit ein Ende gesetzt sein.

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alma in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige