Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung: 18.900.000.000€ (18,9 Mrd.) Haushaltsüberschuss aus 2016 fliest Asylanten zu

Bundesregierung: 18.900.000.000€ (18,9 Mrd.) Haushaltsüberschuss aus 2016 fliest Asylanten zu

Archivmeldung vom 14.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt. Freigeschaltet durch Andre Ott
Geldberg und Geldberge
Geldberg und Geldberge

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Haushaltsüberschuss aus dem Jahr 2016 fließt vollständig in die Einwandererrücklage. Die Koalitionsspitzen hätten sich bei einem Treffen am Dienstagmorgen nicht auf eine Verwendung der überschüssigen Mittel in Höhe von 6,2 Milliarden Euro einigen können, sagten mehrere Koalitionsvertreter dem "Handelsblatt".

Damit schwillt die im Bundeshaushalt eingestellte Einwandererreserve vorerst auf 18,9 Milliarden Euro an, da die Reserve im Vorjahr nicht gebraucht wurde. Um den Überschuss war zwischen der Union und der SPD ein heftiger Streit ausgebrochen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) wollte mit dem Geld Schulden tilgen, die SPD dagegen die Investitionen erhöhen.

Deshalb hatten die Sozialdemokraten die Beschließung des Nachtragshaushaltes für 2016 blockiert. Aus SPD-Kreisen hieß es, da sich die Union "nicht gesprächsbereit" gezeigt habe, fließe das Geld nun wie im Haushaltsgesetz festgeschrieben in die Rücklage. Aus der Union hieß es, anstatt ein Signal für Schuldenabbau zu senden, wolle die SPD die Milliarden für die Erfüllung ihrer Wahlversprechen in Reserve halten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Gern gelesene Artikel

Gericht: Wohnungsdurchsuchung bei AfD-Politiker wegen Meinungsäußerung rechtswidrig

Nachrichten · Politik 23.03.2017 18:46

Roth: Beleidigt US-Amerikaner, Holländer, Franzosen, Österreicher und Deutsche

Nachrichten · Politik 27.02.2017 06:42

Können Wikileaks Enthüllungen Merkel stürzen?

Nachrichten · Politik 16.03.2017 12:14

Merkel bereitete sich mit „Playboy“ auf Treffen mit Trump vor

Nachrichten · Politik 20.03.2017 16:40

DSU fordert Lockerung des Waffenrechts

Nachrichten · Politik 24.03.2017 15:07

AfD-Vize Gauland bringt Zusammenarbeit mit Union ins Gespräch

Nachrichten · Politik 06.03.2017 06:43

Bundesparteitag: Spitzentrio trägt PIRATEN in den Deutschen Bundestag

Nachrichten · Politik 25.03.2017 18:46

Merkel: EU-Fördergelder nicht als Druckmittel einsetzen

Nachrichten · Politik 25.03.2017 15:05

Unionsfraktion dringt auf Deckelung der Mandatszahl im Bundestag

Nachrichten · Politik 25.03.2017 14:08

Initiativkreis Ruhr fordert weitere Schritte im Kampf gegen überlastete Verkehrsnetze

Nachrichten · Politik 25.03.2017 13:47

Schulz stellt Forderungskatalog für Koalitionsausschuss auf

Nachrichten · Politik 25.03.2017 13:25

Schulz: Rot-Rot im Saarland hätte keine Bedeutung für den Bund

Nachrichten · Politik 25.03.2017 13:17

Publizist Dr. Michael Grandt: "Unsere Demokratie ist am Ende"

Nachrichten · Politik 25.03.2017 10:38

CDU will Reform der privaten Krankenversicherung auf den Weg bringen

Nachrichten · Politik 25.03.2017 10:12

SPD-Kanzlerkandidat Schulz sucht Kontakt zur Wirtschaft

Nachrichten · Politik 25.03.2017 09:26

Umfrage: Mehrheit der Deutschen fühlt sich nicht respektiert

Nachrichten · Politik 25.03.2017 08:50
Videos
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Publizist Heiko Schrang: Vollstreckungsbeamter hilft GEZ-Verweigerern
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild pravda-tv.com
Zukunftsforscher: Hat die USA ausgedient, was folgt?
Termine
Amazonasschamanismus: Tabaquito - Hüter der Tabakpflanze
36304 Alsfeld
08.04.2017 - 09.04.2017
Vortrag von Gottfried Glöckner: “Ein Bauer packt aus”
35452 Heuchelheim
25.04.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige