Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Gründerinnen bei "Die Höhle der Löwen": Experte verrät 4 Tipps, wie sich Frauen im Startup-Business beweisen und erfolgreich werden können

Gründerinnen bei "Die Höhle der Löwen": Experte verrät 4 Tipps, wie sich Frauen im Startup-Business beweisen und erfolgreich werden können

Archivmeldung vom 21.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Sébastien Briclot  Bild: Sales by Women Sébastien Briclot Fotograf: Sales by Women Sébastien Briclot
Sébastien Briclot Bild: Sales by Women Sébastien Briclot Fotograf: Sales by Women Sébastien Briclot

Zwei Darmstädter Gründerinnen machen es vor: In der neuesten Folge von "Die Höhle der Löwen" investierten gleich drei Löwen eine Summe von insgesamt 300.000 Euro in das junge Start-up. Dennoch gibt es in Deutschland ein großes Ungleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Gründern.

"Viele Gründerinnen tun sich schwer damit, sich bei wichtigen Investoren zu beweisen. Dabei gibt es genauso viele talentierte Frauen wie Männer", sagt Sébastien Briclot, Unternehmensberater für Gründerinnen. Gerne verrät er in diesem Gastbeitrag, wie sich Frauen im Startup-Business beweisen können.

1. Neue Chancen für Frauen

Die aktuellen Zeiten sind vielversprechend für Gründerinnen. Denn heute kann eigentlich jede Person ein eigenes Business aufbauen. Wichtige Grundtugenden für den Erfolg: Die künftigen Unternehmer müssen in der Lage sein, schnelle Entscheidungen zu treffen. Sie sollten die Kunst verstehen, sich an den Markt anzupassen. Nicht zuletzt hat auch die Pandemie gezeigt, wie schnell sich alle Rahmenbedingungen ändern können. Erfolgreich ist auf Dauer aber nur, wer sein Geschäftsmodell trotz aller Veränderungen des Marktes möglichst attraktiv gestalten und damit hohe Absatzzahlen realisieren kann. Das Ziel sollte folglich darin bestehen, der Konkurrenz jederzeit einen Schritt voraus zu sein.

2. Nicht zu früh expandieren

Viele Start-ups beginnen mit einem einzelnen Produkt. Doch statt dieses erst am Markt zu etablieren, wird die Angebotspalette schon nach kurzer Zeit ausgebaut. Damit werden wichtige Ressourcen gebunden, zu denen Zeit, Geld und die Arbeitskraft der Angestellten gehören. Diese Faktoren fehlen jedoch an anderer Stelle. Wichtig ist es somit, sich zunächst auf einen Artikel zu fokussieren - und zu versuchen, ihn so erfolgreich wie möglich werden zu lassen. Die Ambition sollte darin bestehen, diese Produktsparte vollständig zu dominieren, hier also hohe Absatzzahlen zu erreichen. Gelingt das, kann immer noch über einen Ausbau des Angebotes nachgedacht werden.

3. Der Fokus darf nicht nur auf dem Produkt liegen

Allerdings ist es wichtig, nicht alleine die Produktpalette im Blick zu behalten. Vielmehr dürfen die Bereiche Sales und Marketing nicht übersehen werden. Es ist also nicht nur notwendig, einen attraktiven Artikel zu entwickeln, sondern diesen auch professionell zu vermarkten. Dafür müssen Vertriebskanäle aufgebaut werden, wozu meist ein eigenes Team sinnvoll ist. Immerhin besteht das Ziel darin, das Produkt möglichst oft zu verkaufen. Das ist die Grundlage, um genügend Einnahmen zu generieren, die bei der Verbesserung des eigenen Angebotes helfen - das ist erforderlich, um der Konkurrenz weiterhin voraus zu sein.

4. Der sorgsame Umgang mit Geld

Für jede Unternehmerin ist es entscheidend, sich klug um die Finanzen zu bemühen. Umso mehr, weil sie beim Aufbau ihres Start-ups meist auch auf fremdes Geld zurückgreifen wird. Es gilt also, nicht verschwenderisch zu agieren. Schon frühzeitig sollte überlegt werden, wie das Kapital am besten verwendet wird, um einen großen Wert für das Unternehmen zu entfalten. Denn gerade beim Geld kann jeder Fehler zu schwerwiegenden Folgen führen. Ratsam ist es somit, sich stets vorab gut zu überlegen, ob bestimmte Anschaffungen wirklich erforderlich sind. Langfristig muss die Unternehmerin die Fähigkeit erlernen, Risiken und Chancen gegeneinander abzuwägen.

Sébastien Briclot ist der Inhaber und Geschäftsführer von Sales by Women. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Beraterinnen, Coaches und Dienstleisterinnen dabei zu unterstützen, sich optimal im Markt zu positionieren, sichtbar zu werden und ihre Kundengewinnung zu digitalisieren. Sébastien konnte einige Jahre Berufserfahrung im Vertrieb gewinnen, hat schnell verstanden, auf was es im Verkauf und Marketing ankommt und hat bereits selbst Unternehmen, Strukturen und Newcomer geschult. Er liebt es, Strategien und Prozesse aufzubauen und sich jeder individuellen Situation einer Klientin anzupassen. Weitere Informationen unter: https://www.sales-by-women.de/

Quelle: Sales by Women Sébastien Briclot (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zoomt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige