Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Bundesbank: Kontaktloses Bezahlen wird von wenigen angenommen

Bundesbank: Kontaktloses Bezahlen wird von wenigen angenommen

Freigeschaltet am 15.01.2020 um 13:01 durch Andre Ott
Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de
Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Kontaktloses Bezahlen wird in Deutschland immer mehr angenommen. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Infas Quo für die Bundesbank nutzen nur 32 Prozent der Besitzer von kontaktlosen Debitkarten diese Funktion zum Bezahlen.

Bei Kreditkartennutzern liegt die Rate demnach bei 39 Prozent. Die umfassende Verbreitung der Karten mit dieser Funktion stehe allerdings noch aus, so die Bundesbank. So besitzen zwar 95 Prozent der Befragten eine Debitkarte, jedoch verfügten im Erhebungszeitraum nur 49 Prozent der Karten über die Möglichkeit zum kontaktlosen Bezahlen. Bei Bezahlungen per Smartphone an der Ladenkasse war Payback Pay, welches von zwölf Prozent der Befragten bereits genutzt wird, Spitzenreiter. Mobile Bezahllösungen von Sparkassen und genossenschaftlichen Banken folgten mit elf Prozent, Google Pay und Apple Pay mit fünf beziehungsweise vier Prozent, so die Bundesbank.

Bei Bezahlverfahren im Internet zeigt sich hingegen wenig Bewegung. Hier nutzen die meisten Befragten die Möglichkeit der Banküberweisung beziehungsweise Zahlung auf Rechnung (69 Prozent) sowie die Bezahllösung des Anbieters Paypal (68 Prozent). Auf Platz drei der üblicherweise genutzten Onlinezahlverfahren folgt das Lastschriftverfahren (59 Prozent).

Datenbasis: Für die Erhebung wurden von April bis Juli 2019 insgesamt 3.122 Personen befragt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte meldet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige