Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kubicki: Verkehrsverstöße "viel konsequenter ahnden"

Kubicki: Verkehrsverstöße "viel konsequenter ahnden"

Freigeschaltet am 15.08.2019 um 15:27 durch Andre Ott
Wolfgang Kubicki (2016)
Wolfgang Kubicki (2016)

Foto: Superbass
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) hat die Polizei dazu aufgerufen, im Straßenverkehr härter durchzugreifen. Verstöße müssten "viel konsequenter als bisher geahndet werden", sagte der stellvertretende FDP-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Wenn dies nicht gelingt, werden wir erleben, dass nicht nur Pkw mit mindestens drei Personen auf den Busspuren fahren und der öffentliche Personennahverkehr in den Städten damit ausgebremst wird", so Kubicki weiter. Das könne niemand wollen. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) plant, Busspuren für Fahrgemeinschaften und E-Tretroller freizugeben. Was Scheuer zur Änderung der Straßenverkehrsordnung vorgeschlagen habe, sei "nicht alles schlecht", sagte der Bundestagsvizepräsident weiter. So seien die höheren Bußgelder für das Versperren der Rettungsgasse sicherlich richtig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige