Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Günther widerspricht Merz` Forderungen nach Steuersenkungen

Günther widerspricht Merz` Forderungen nach Steuersenkungen

Freigeschaltet am 14.01.2019 um 06:53 durch Andre Ott
Daniel Günther (2016)
Daniel Günther (2016)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther widerspricht Friedrich Merz (beide CDU) und dessen Forderungen nach Steuersenkungen. "Für die Wirtschaft sehe ich andere Herausforderungen, die deutlich wichtiger sind als Steuersenkungen. Die Wirtschaft hat einen Riesenbedarf an Fachkräften. Wir brauchen Investitionen in Bildung und Digitalisierung", sagte Günther der "Passauer Neuen Presse".

Das sei wichtiger als Steuerentlastungen. "Angesichts dieser dringend notwendigen Investitionen gibt es wenig Spielraum für Steuersenkungen." Dass Annegret Kramp-Karrenbauer jetzt ihren Führungsanspruch deutlich mache, helfe der CDU und wirke sich auch positiv in den Umfragen aus, so Günther. Die CDU habe nach dem Hamburger Parteitag schnell wieder zu einer hohen Geschlossenheit zurückgefunden. "Wir haben jetzt wichtigere Fragen zu klären als die, an welcher Stelle Friedrich Merz eingesetzt wird", so Günther. "Er hat die Möglichkeit wie alle anderen auch, sich einzubringen in die Partei, sich zu Wort zu melden. Die sollte er auch weiterhin nutzen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige