Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Sachsen-Anhalts Ministerpräsident ermahnt Religionsgemeinschaften

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident ermahnt Religionsgemeinschaften

Archivmeldung vom 09.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Martin Berk / pixelio.de
Bild: Martin Berk / pixelio.de

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hat zu Ostern bundesweit die strikte Einhaltung der Corona-Beschränkungen angemahnt und speziell religiöse Gemeinden in die Pflicht genommen.

"Eine Religion muss sich daran messen lassen, ob sie die Nächstenliebe und die Verantwortung für den Menschen in den Vordergrund stellt", sagte der Ministerpräsident der Wochenzeitschrift "Superillu".

Der ostdeutsche Regierungschef reagierte damit u.a. auf einen Vorfall in Berlin-Kreuzberg, wo vor wenigen Tagen mehrere hundert Muslime dicht gedrängt in eine Moschee strömten ohne sich an Sicherheitsvorkehrungen zu halten. Vorkommnisse wie in der Hauptstadt förderten nur Parallelgesellschaften, die auch die Grundfesten der Demokratie erschüttern würden, so der CDU-Politiker. Ausdrücklich lobte er in diesem Zusammenhang die christlichen Kirchen. "Kirchen und Politik handeln verantwortungsvoll, weil es um die Gesundheit von Menschen geht. Dem müssen wir jetzt alles unterordnen, auch im Zeichen der Nächstenliebe", so der Regierungschef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zahl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige