Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mehr als 2,5 Millionen Steuerpflichtige sollen weiter Soli zahlen

Mehr als 2,5 Millionen Steuerpflichtige sollen weiter Soli zahlen

Freigeschaltet am 16.08.2019 um 06:43 durch Andre Ott
Geldberg, Gewinn, Finanzamt, Steuern (Symbolbild)
Geldberg, Gewinn, Finanzamt, Steuern (Symbolbild)

Bild: Uta Herbert / pixelio.de

Laut Bundesfinanzministerium sollen auch in Zukunft mehr als 2,5 Millionen Steuerpflichtige zumindest teilweise Solidaritätszuschlag zahlen. Das geht aus der Antwort des Ministeriums auf eine FDP-Anfrage hervor, über welche die "Bild" berichtet.

 Einen großen Teil der Soli-Einnahmen hole sich der Finanzminister also "auch weiterhin von Arbeitnehmern", sagte FDP-Finanzexperte Florian Toncar. "Es ist eine Legende, dass der Soli künftig nur noch von Reichen bezahlt wird", fügte er hinzu. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hatte zuletzt einen Gesetzentwurf vorgelegt, demzufolge 96,5 Prozent der Soli-Zahler den Zuschlag ab 2021 zumindest nicht mehr vollständig entrichten müssen.

Seit 1991 hat der Bund durch den Soli bereits 324,6 Milliarden Euro eingenommen, hieß es nun vom Ministerium - der größte Teil durch den Steuerzuschlag auf die Lohnsteuer. Allerdings: Auch Unternehmen müssen über die Körperschaftssteuer Soli zahlen. Derzeit führe dies zu Einnahmen in Höhe von 1,8 Milliarden Euro im Jahr. Von mehr als 31 Millionen Steuerpflichtigen hätten zuletzt rund 7,3 Millionen unterhalb der Soli-Freigrenze gelegen, den Zuschlag also nicht zahlen müssen. Das eine Prozent der Steuerzahler mit den höchsten Einkommen zahlt laut "Bild" derzeit rund 20,7 Prozent aller Soli-Einnahmen - zuletzt insgesamt 2,82 Milliarden Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige