Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Verfassungsschutz will Mitarbeiterzahl verdoppeln

Verfassungsschutz will Mitarbeiterzahl verdoppeln

Archivmeldung vom 15.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bundesamtes für Verfassungsschutz (Inlandsgeheimdienst)
Bundesamtes für Verfassungsschutz (Inlandsgeheimdienst)

Der Bundesverfassungsschutz will seine Mitarbeiterzahl offenbar verdoppeln. Der Geheimdienst soll bis 2021 auf fast 6.000 Mitarbeiter anwachsen, dafür werden dort rund 2.900 neue Stellen geschaffen, schreibt der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Verfassungsschutzchef Maaßen beabsichtigt laut Informationen aus dem Bundesinnenministerium, seine Behörde damit strukturell an den Bundesnachrichtendienst (BND) anzugleichen.

Derzeit hat der Verfassungsschutz 3.110 Mitarbeiter, der BND über 6.500. Neben dem Stellenzuwachs sollen auch die Abteilung Spionageabwehr, Geheim- und Sabotageschutz sowie die für Islamismus und islamistischen Terrorismus umstrukturiert und damit gestärkt werden, schreibt der "Spiegel" weiter. Aus Behördenkreisen sei auch Kritik an den Plänen zu vernehmen, berichtet das Magazin.

Quelle: dts Nachrichtenagentur



Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige