Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Tom Schilling führte für Nick Cave blutiges Ritual durch

Tom Schilling führte für Nick Cave blutiges Ritual durch

Archivmeldung vom 04.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Cover NEON 5/2017. Bild: "obs/Gruner+Jahr, NEON"
Cover NEON 5/2017. Bild: "obs/Gruner+Jahr, NEON"

Im Interview mit dem Magazin NEON (Ausgabe 5/2017, ab heute erhältlich) verrät der deutsche Schauspieler Tom Schilling, 35, wieso er den australischen Musiker Nick Cave verehrt. Im Besonderen gilt Schillings Liebe der Platte "Your Funeral ... My Trial", die er als 13-Jähriger entdeckte: "Schon nach den ersten Takten war ich wie weggeblasen. So etwas Düsteres und Melancholisches hörte ich zum ersten Mal. Es waren Songs aus einer anderen Welt."

Schillings Liebe zeigte sich damals auch an einem grotesken Ritual: "Wir wollten diesem neuen Gott huldigen und als Zeichen unserer Liebe Blut trinken", so der Schauspieler gegenüber NEON. "Mit der Rasierklinge war ich zuerst zaghaft, ich hatte Schiss. Dann schnitt ich mich so stark am linken Arm, es hörte nicht mehr auf zu bluten. Meine Panik wich, als ich das Blut im Mund schmeckte. Ich fühlte mich toll, richtig edgy."

Quelle: Gruner+Jahr, NEON (ots)

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gingen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen