Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Starsopranistin Edda Moser: "Katharina Wagner produziert Schmutz!"

Starsopranistin Edda Moser: "Katharina Wagner produziert Schmutz!"

Archivmeldung vom 14.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Album cover for Edda Moser's recording of"Virtuoso Arias by W. A. Mozart" (EMI 1C 063-29 082)which received the coveted Grand Prix du Disque. Bild: wikipedia.org
Album cover for Edda Moser's recording of"Virtuoso Arias by W. A. Mozart" (EMI 1C 063-29 082)which received the coveted Grand Prix du Disque. Bild: wikipedia.org

Die große deutsche Sopranistin Edda Moser geht hart mit der aktuellen Opernregie ins Gericht. "Ich kann das nur verachten", sagte Moser jetzt in einem Interview mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Vor allem Katharina Wagners Arbeit erlebe sie als Unding. "Was hat sie in Bayreuth für Möglichkeiten - und macht einen solchen Schmutz! Meistersinger als Maler, da kann ich mich ja nur totlachen. Ich hab' den Eindruck, in der ist gar kein Feuer, die macht sich nur lustig. Sie ist hochmütig. Und das Ergebnis ist langweilig", so Edda Moser im Gespräch mit der WAZ.

Edda Moser wird am 27. Oktober 75 Jahre alt. Legendär ist ihre Aufnahme der "Königin der Nacht" in Mozarts "Zauberflöte". Mosers Interpretation der Arie "Der Hölle Rache" ist in Form einer "Golden Record" an Bord der Weltraumsonde "Voyager" - als klingendes Erbe menschlicher Zivilisation.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Anzeige: