Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Hugh Jackman: Oscar-Publikum ist das "schlimmstmögliche"

Hugh Jackman: Oscar-Publikum ist das "schlimmstmögliche"

Archivmeldung vom 06.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Hugh Jackman (2015)
Hugh Jackman (2015)

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schauspieler Hugh Jackman hält die Oskar-Verleihung für die schwierigste Show der Welt. "Die Oscar-Show zu moderieren ist höllisch kompliziert. Man hat das schlimmstmögliche Publikum vor sich: Alle sind höchst nervös, vor dir sitzt eine nervenschwache Menge", sagte Jackman, der 2009 durch die Verleihung geführt hatte, dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Nach all den zwischenzeitlich bekannt gewordenen sexuellen Übergriffen sei die Sache noch schwieriger: Jackman bezweifelt, dass sich bei der Gala am 4. März über Harvey Weinstein oder Kevin Spacey gute Witze machen lassen. "Aber ich habe keine Ahnung. Der eine Moderator würde das Thema wohl vermeiden wollen, andere direkt darauf losstürmen. Hängt am Ende vom Gastgeber ab. Mal schauen, was Jimmy Kimmel daraus macht", sagte Jackman dem RND. Einen ersten Test, wie Hollywood mit den Missbrauchsfällen umgeht, dürfte schon die Golden-Globe-Verleihung an diesem Sonntag (Ortszeit) liefern.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hafen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige