Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Wikipedia:Offener Brief an die Mitglieder des Europäischen Parlaments zur Erhaltung der Panoramafreiheit

Wikipedia:Offener Brief an die Mitglieder des Europäischen Parlaments zur Erhaltung der Panoramafreiheit

Archivmeldung vom 26.06.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.06.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der folgende Text im Rahmen der Wikipedia:Initiative für die Panoramafreiheit soll in Form eines offenen Briefes an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments gesandt werden. Bitte unterschreibt zahlreich und gebt so der Position der Autoren der deutschsprachigen Wikipedia Gewicht. Die Unterschriftensammlung wurde am 23. Juni 2015 um 10:00 Uhr gestartet. Wegen der Dringlichkeit und des engen Zeitrahmens soll die Unterschriftensammlung am 29. Juni 2015 um 10:00 Uhr beendet werden.

Nachfolgend der auf Wikipedia veröffentlichte Textentwurf des Offenen Briefs:

An die Mitglieder des Europäischen Parlaments

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

am 9. Juli 2015 werden Sie über den Initiativbericht des Europäischen Parlaments zur Evaluation des Urheberrechts abstimmen. Sollte dieser Bericht in der vom Rechtsausschuss beschlossenen Fassung samt der darin vorgeschlagenen Abschaffung der in einigen Mitgliedstaaten geltenden Panoramafreiheit angenommen werden und damit in die geplante Urheberrechtsreform einfließen, wäre es uns nicht mehr möglich, Fotos aus dem öffentlichen Raum unter freien Lizenzen zu veröffentlichen. Wir, Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Wikipedia, ersuchen Sie daher, sich jeder Initiative zu widersetzen, die die Panoramafreiheit einschränkt. Wir bitten Sie vielmehr dringlich, sich dafür einzusetzen, dass Abbildungen von Werken, die sich dauerhaft im öffentlichen Raum befinden – zum Beispiel Gebäude oder Statuen –, auch für kommerzielle Zwecke in der gesamten Europäischen Union nicht der Zustimmung der Rechteinhaber bedürfen.

Die in der Empfehlung des Rechtsausschusses vorgelegte und am 9. Juli 2015 zur Entscheidung anstehende Formulierung würde, in europäisches Recht umgesetzt, eine unzumutbare Erschwernis für jede Person bedeuten, die ihre Bilder in der Wikipedia der Allgemeinheit zur Verfügung stellen möchte, da auf Wikipedia sämtliche Bilder in einer Form lizenziert sind, die auch eine gewerbliche Weiternutzung zulässt. Jemand, der seine eigenen Bilder verfügbar machen will, wäre demnach verpflichtet zu überprüfen, ob nicht irgendwo eventuell ein urheberrechtlich geschütztes Werk abgebildet ist, was einen unzumutbaren Aufwand und unzumutbare Unsicherheit mit sich brächte. Weiter wären bereits im Bildarchiv der Wikipedia vorhandene Bilder zu Hunderttausenden betroffen. Diese Bilder müssten gelöscht werden, was zahlreiche Artikel durch den Verlust von Abbildungen in ihrer Qualität mindern würde.

Darüber hinaus sehen wir als Teil eines Projekts, das sich der Verbreitung freien Wissens widmet, die beabsichtigte Einschränkung der Panoramafreiheit als einen Angriff auf die Wissensallmende – einen Angriff, dem kein rechtfertigender Nutzen gegenübersteht. Bürgerinnen und Bürger als Nutzer moderner digitaler Publikationsformen werden wegen rechtlicher Bedenken an der Verbreitung ihrer Abbildungen gehindert sein. So wird die Verbreitung des Wissens der Menschheit unnötig beschränkt, während gleichzeitig ein neues Spielfeld für eine missbräuchliche Rechtsnutzung eröffnet wird.

In Anbetracht dessen fordern wir Sie eindringlich auf, die Panoramafreiheit nicht einzuschränken, sondern vielmehr zu stärken und ihren Anwendungsbereich auf die gesamte Europäische Union auszudehnen.

Mit freundlichen Grüßen

Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Wikipedia

Elbphilharmonie zensiert.jpg
Rettet die Panoramafreiheit!
Ein Vorschlag des Europäischen Parlaments bringt zigtausende von Bildern auf Wikipedia in Gefahr.

Anzeige:
Videos
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: