Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Meinungen/Kommentare Lotz: "Wir dürfen Deutschland nicht den Habecks und Cheblis dieser Republik überlassen!"

Lotz: "Wir dürfen Deutschland nicht den Habecks und Cheblis dieser Republik überlassen!"

Archivmeldung vom 28.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott

Es ist schon frustrierend zu sehen, welche Menschen aktuell in Deutschland den Ton in der Debatte über unsere Zukunft angeben. Von grünen Ideologen bis zu offen linksradikalen Kommunisten ist alles dabei. Natürlich möchte man da als durschnittlicher Bürger schnell resignieren nach dem Motto "Ist eh alles verloren".

Gerade so dürfen wir aber nicht denken! Dass links und grün-gerichtete Kräfte die mediale und politische Deutungshoheit im Land haben, muss man keinem mehr erzählen. Worüber man wirklich sprechen muss, ist die Reaktion der bürgerlichen Mitte darauf. Eine Art Resignation macht sich breit. Die meisten beginnen stumm zu akzeptieren, dass eine grüne Bundesregierung droht, dass dieses Land immer weiter in eine Richtung gerückt wird. Vermutlich ist der Hauptgedanke hierbei: Was soll ich schon groß tun?

Genau das ist aber der Fehler: Eine linke Minderheit kann ihre Ziele nur durchsetzen, weil die konservative Mehrheit schweigt. Was bedeutet das konkret: Wer eine echte Veränderung will, darf nicht immer wieder die gleichen Versprechen von Parteien glauben, die schon zigfach gebrochen wurden. Leider gibt es immer noch genug Menschen, welche die CDU unter Merkel wählen und glauben, sie wählen eine konservative Partei. Dasselbe wird gelten, wenn Merkels Nachfolger wieder einer ihrer Unterstützer werden sollte. Jeder sollte sich überlegen, ob er wirklich noch die Parteien wählen möchte, die nachweislich für die letzten Jahre verantwortlich sind. Zudem gilt es nun, den öffentlichen Diskurs zu gewinnen.

In den sozialen Medien wie im echten Leben. Jeder, der eine bürgerliche Politik möchte, sollte das möglichst laut kommunizieren. Immer und überall. Natürlich so moderat und gesellschaftsfähig, dass man damit andere Menschen überzeugen kann. Wir müssen im Kopf eine Wende hinbekommen. Von "Deutschland ist eh nicht mehr zu retten" hin zu "Wir überlassen dieses Land sicher nicht den Habecks und Cheblis". Demokratischer Widerstand ist wichtiger denn je. Wer nicht möchte, dass Linke ihre Vorstellungen des gesellschaftlichen Lebens durchsetzen, der muss sie daran hindern.

Das geht nur mit besseren Argumenten und Optimismus. Nur mit einer Menge Tatkraft lassen sich Menschen überzeugen. Ich erlebe es aber täglich, es funktioniert! Jeder kann sich in Bürgerbewegungen engagieren. "HALLO MEINUNG" von Peter Weber ist die Bewegung, welche wohl die konservative Plattform der nächsten Jahre wird. Nicht zuletzt solltet ihr freie Medien und konservative Publizisten unterstützen. Sie sind für einen Wechsel des Meinungsklimas entscheidend. Ich versuche mit der Neverforgetniki-Plattform schon, alles zu geben. Und zum Glück gibt es immer mehr, die dabei hinter mir stehen!

Quelle: Niklas "Neverforgetniki" Lotz

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pegel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige