Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Reisen Umfrage: 81 Prozent der Flugreisenden haben weiterhin keine Angst

Umfrage: 81 Prozent der Flugreisenden haben weiterhin keine Angst

Archivmeldung vom 04.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Katharina Wieland Müller / pixelio.de
Bild: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Nach dem Germanwings-Absturz machen sich 81 Prozent der Flugreisenden beim Fliegen keine größeren Sorgen. 17 Prozent sind aber nun etwas ängstlicher, wie aus einer Umfrage des ARD-DeutschlandTrends von Montag bis Dienstag dieser Woche ergeben hat.

Dementsprechend wollen die meisten Flugreisenden ihr Verhalten auch nicht ändern. 89 Prozent der Flugreisenden wollen das Flugzeug wie bisher nutzen. 9 Prozent der Flugreisenden beabsichtigen, in nächster Zeit nicht mit dem Flugzeug zu fliegen. 1 Prozent der Flugreisenden will ganz darauf verzichten. Eine Reihe von Fluggesellschaften hat als erste Konsequenz nach dem Absturz die sogenannte "Zwei-Personen-Regel" eingeführt, nach der sich neben einem der Piloten immer eine weitere Person im Cockpit aufhalten muss. 83 Prozent der Deutschen sehen darin eine sinnvolle Maßnahme. Lediglich 15 Prozent halten diese Regel nicht für sinnvoll.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: