Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Produkte 3D ohne Fernseher

3D ohne Fernseher

Archivmeldung vom 04.09.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Carl Zeiss AG
Bild: Carl Zeiss AG

3D-Displaytechnologien der nächsten Generation und mobile Multimedialösungen gehören zu den zentralen Trends der Internationalen Funkaus- stellung (IFA) 2012 in Berlin. Mit der seit Juli erhältlichen 3D-Multimediabrille cinemizer OLED vereint das internationale Optik- und Optoelektro- nikunternehmen Carl Zeiss die aktuellen Messe- trends.

Auf Basis ausgefeilter OLED-Technologie wird das 120 Gramm leichte mobile 3D-Display zum flexiblen Begleiter für unterwegs. Ob mobiler Filmgenuss in Bahn und Flugzeug, First Person View (FPV)-Anwendungen oder virtuelle Rund- gänge in 3D-Objekten – der cinemizer OLED macht es möglich. Vom 31. August bis zum 5. September stellt Carl Zeiss seine innovative 3D-Multimediabrille im Reseller Park (Halle 7.2c, Stand 101) der IFA vor. Im B2B-Bereich der Messe tritt das Unternehmen mit Fachhändlern, Ver- triebsgesellschaften und potentiellen Partnern in Kontakt.

Zur Markteinführung des mobilen 3D-Displays kooperiert Carl Zeiss eng mit spezialisierten Lösungspartnern, um die zahlreichen Anwen- dungsmöglichkeiten des cinemizer OLED sowohl für den B2B- als auch für den B2C-Bereich opti- mal zu nutzen und weiterzuentwickeln. Am Stand des Unternehmens können Besucher beispiels- weise die immersiven 3D-Gaming Optionen der Brille persönlich testen und sich von den Möglich- keiten der Brille selbst überzeugen. Produkt- manager Franz Troppenhagen ist sicher: „Der cinemizer OLED bietet selbst versierten Gamern ein völlig neues Spielgefühl. Egal ob an PC, Xbox 360 oder Playstation 3 – man taucht nahezu vollständig in die virtuellen Welten ein und ist mittendrin im Spielgeschehen.“

Der cinemizer OLED ist seit Juli zu einem Preis von 649 Euro erhältlich – der neue Webauftritt unter www.zeiss.de/cinemizer bietet einen Über- blick über sämtliche Anwendungen und Funktio- nen der Brille. Per HDMI, Cinch-Videokabel oder dem optional erhältlichen iPod/iPhone-Adapter lässt sich die Multimediabrille mit zahlreichen Geräten verbinden, darunter PCs, Spielekonsolen, Blu-ray Player oder Smartphones. Die zwei OLED-
Displays sorgen dabei für ein klares Bild und im 3D-Betrieb für eine verlustfreie Stereo-Darstel- lung. Auch Brillenträger können den cinemizer OLED aufgrund der stufenlosen Dioptrienein- stellung pro Auge problemlos nutzen.

Quelle: Carl Zeiss AG

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wogend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige