Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Die Macht um Acht (106): Die Basis ist der Weg – Das Ziel ist ein besseres Land!

Die Macht um Acht (106): Die Basis ist der Weg – Das Ziel ist ein besseres Land!

Archivmeldung vom 29.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Uli Gellermann (2022)
Uli Gellermann (2022)

Bild: SS Video: "Die Macht um Acht (106) „SOS – Demokratie retten!“" (https://tube4.apolut.net/w/5FPFr2GwC5zSEotGWzQELe) / Eigenes Werk

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauermanipulation der Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“. Eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD. Bei apolut nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe. Ist die Demokratie noch zu retten? Eine Frage, die nur zwei Antworten kennt: Die Massenmedien des Landes müssten sich auf ihre einstige Rolle besinnen und in der gesellschaftlichen Debatte als eigenständige, kontrollierende Opposition zum herrschenden Diskurs auftreten.

Oder die außerparlamentarische Opposition, die Kraft der Straßen und Plätze, würde den herrschenden den Kurs korrigieren. Die Rückkehr zu einer produktiven Rolle der Medien ist, aufgezeigt am Flaggschiff der deutschen Medien, der Tagesschau, eher unwirklich. Die Demokratiebewegung, die wesentliche außerparlamentarische Opposition, ist die einzige Hoffnung auf die Rettung der deutschen Demokratie-Reste.

Wenn Georg Schwarte vom ARD-Hauptstadtstudio in seinem Kriegsbeitrag für die Tagesschau sagen darf, „Europa wird Kiew wohl die Hand reichen”, ist das Ziel der Propagandakompanie abgesteckt: Man will Russland außerhalb Europas stellen, obwohl es natürlich Teil des Kontinentes ist. Dieser fatale Rauswurf zielt auf die Verschärfung des Krieges: Wer nicht „zu uns” gehört, der kann natürlich leichter mit Krieg überzogen werden. Gab es über diese de facto-Kriegserklärung jemals eine Entscheidung des Volkes?

Konsumiert man die deutschen Medien – das aktuelle SPIEGEL-Titelbild, Putin als Cyber-Teufel und der Überschrift „Der Kaltmacher”, markiert den Stand einer hetzenden und verhetzenden Medienwirklichkeit – weiß man, wer der Feind sein soll: Der Russe. Nach all den Monaten der Kriegspropaganda machen 66 Prozent der Bundesbürger laut einer Umfrage des European Council on Foreign Relations (ECFR) Russland für den Ukraine-Krieg verantwortlich. Trotzdem sprechen sich nur 57 Prozent der Deutschen für einen Bruch mit Russland aus.

Völlig ungerührt von der Wahrheit schafft sich die Tagesschau eine eigene Kriegswirklichkeit, wenn sie immer noch zum Afghanistankrieg behauptet „Es geht darum, herauszufinden, warum diese Mission am Ende so gescheitert ist.” Nie war der dreckige Krieg in Afghanistan eine „Mission”. Und gescheitert ist er daran, dass er völkerrechtswidrig war: Den Völkern Afghanistans war die Invasion einer uniformierten Mörderbande unter Führung der USA zuwider. Man hat die Invasoren aus dem Land geworfen. Wer das in Zweifel zieht, der beschädigt die Demokratie, der will den Weg für weitere Kriege freimachen.

Mit der aktualisierten Dauer-Überschrift der Tagesschau „Corona-Pandemie – Inzidenz steigt wieder auf mehr als 500″ wird die zweite wesentliche Propaganda-Lüge durch die Tagesschau verbreitet. Denn die „Inzidenz” sagt nichts darüber aus, ob einer krank ist. Die Zahl soll die Angst vor einer schrecklichen Seuche, die es so nie gab, weiter verbreiten, nur um den Umsatz der Spritzstoffe zu erhöhen. Es gibt sie, die Menschen, die solche Lügen durchschauen. Es ist die Demokratiebewegung, die das böse Spiel der Medien nicht mehr mitmachen will.

Zu den Spielverderbern gehört die „Basis-Band”. Sie ist ein wesentlicher, ein fröhlich-musikalischer Teil der Demokratiebewegung und zugleich sind ihre Mitglieder repräsentativ: Die Frauen und Männer der Band kommen aus allen sozialen Schichten. Übergreifend eint sie eins: Sie wollen die Reste der Demokratie vor einem Staat retten, dessen Medien nicht die Interessen der Bevölkerung, sondern die Direktiven der Pharma- und der Rüstungsindustrie umsetzt.

Die Basisband ist auf Straßen und Plätzen vertreten. Sie ist Teil der Aktion, und sie macht gute Laune: Das Video der MACHT-UM-ACHT zeigt eine Kostprobe.

Hier der Link zum kompletten zweiten Solidaritätskonzert für Julian Assange – Ein Konzert für die Freiheit: https://apolut.net/am-set-2-solidaritaetskonzert-fuer-julian-assange/

Zuschauer machen mit!

Auch diese Ausgabe der MACHT-UM-ACHT stützt sich auf eine Vielzahl von Zuschauer-Zuschriften, die an diese Adresse gesandt wurden: [email protected]. Dafür bedankt sich die Redaktion ganz herzlich.

Quelle: apolut

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeihen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige