Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Wie einige Länder Kinder vor Mobilfunkstrahlung schützen

Wie einige Länder Kinder vor Mobilfunkstrahlung schützen

Archivmeldung vom 03.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: SS Video: " Wie einige Länder Kinder vor Mobilfunkstrahlung schützen" (www.kla.tv/18921) / Eigenes Werk
Bild: SS Video: " Wie einige Länder Kinder vor Mobilfunkstrahlung schützen" (www.kla.tv/18921) / Eigenes Werk

Mobilfunk ist schädlich. Durch Bürgerinitiativen wurden in einigen Ländern Maßnahmen ergriffen – speziell zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Schäden durch die Mikrowellenstrahlung der Mobilfunktechnik.

Viele Bürger lassen sich von dem pseudowissenschaftlichen Schönreden der Mobilfunkindustrie und deren Lobbyisten nicht einschüchtern und setzen sich aktiv für die Gesundheit von Mensch, Tier und Natur ein. Denn der Nachweis der medizinischen Unbedenklichkeit konnte bislang noch nicht stichhaltig erbracht werden. Dass Einzelne es bereits geschafft haben, ihre Bürgermeister, Gemeinderatsmitglieder und Lokalpolitiker von der Gefährlichkeit der Mobilfunktechnik und der besonderen Schutzbedürftigkeit der Bevölkerung zu überzeugen, beweist: „Steter Tropfen höhlt den Stein“ – wer nicht aufgibt, gewinnt!

So wurden in verschiedenen Ländern Maßnahmen speziell zum Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Schäden durch die Mikrowellenstrahlung der Mobilfunktechnik ergriffen:

Frankreich: Verbot von WLAN in Krippen. Am 29. Januar 2015 verabschiedete die Mehrheit der Abgeordneten des französischen Parlaments das Gesetz zur Eingrenzung der Exposition der Bevölkerung gegenüber Mikrowellenstrahlung, wie sie durch kabellose Techniken verursacht wird.

Noch mal Frankreich: Handyverbot an Grund- und Mittelschulen.

Italien: Gericht verbietet WLAN an einer Schule wegen elektrosensibler Schülerin.

Zypern: Kein WLAN in Kindergärten.

Israel: Der Bürgermeister von Haifa verbietet WLAN an Schulen und Kindergärten.
Doch letztlich braucht es zum vollständigen Schutz aller die Unterstützung der Gemeinschaft, wie sich Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident, beim Kirchentag am 20. Juni 2019 in einer Rede dazu äußerte: Machen Sie mit, schließen Sie sich einer Bürgerinitiative an oder gründen Sie selber eine. Wer wagt, gewinnt!

Quelle: Kla.TV

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte magnat in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige