Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Die Corona Religion: Im Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz

Die Corona Religion: Im Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz

Archivmeldung vom 22.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die Corona Religion - Im Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz
Die Corona Religion - Im Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz

Bild: Screenshot Youtube Video: "Die Corona Religion - Im Gespräch mit Dr. Hans-Joachim Maaz" (https://youtu.be/hyNglctkUFk) / Eigenes Werk

Der Psychiater und Psychoanalytiker Dr. Hans-Joachim Maaz gehört zu den wenigen mutigen Menschen in dieser Zeit, die offen über ihre Beobachtungen der Pandemie sprechen. Im Gespräch mit Robert Stein geht er auf mögliche Ursachen einer immer stärker um sich greifenenden Hysterie ein, deren Gründe sehr vielschichtig sind.

Zum einen kritisiert er die Rolle der Medien, die spätestens ab 2015 auf eine strikte Verteidigung des Regierungshandelns eingeschwenkt sind. Was damals unter dem Stichwort „Humanität“ als moralische Waffe eingesetzt wurde, um kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen, ist heute der „Gesundheitsschutz“.

Dazu braucht es eine Berichterstattung die sich an Angsteinflößung orientiert und daher einen ständigen hohen Panikpegel benötigt, denn sonst wären ja alle derzeitigen drastischen Maßnahmen fragwürdig. Alle anderen kritischen Themen wie Klima, Umwelt, Migration, Energie, Finanzen etc. gibt es nicht mehr, sondern nur noch Bilder von Intensivstationen in Krankenhäusern, Särgen und Mangel an Schutzkleidung. Diese einseitige und vollkommen falsche Berichterstattung fördert diese Massenhysterie und -panik noch mehr. Gleichzeitig werden alle Stimmen und Fakten, die entängstigend wirken, gnadenlos von einer völlig eingeschüchterten Bevölkerung niedergemacht.

Dr. Maaz sieht diese Panik aber auch als ideales Werkzeug um alle verdrängten und unterdrückten eigenen Angst- und Bedrohungsgefühle aus der eigenen Lebensgeschichte wiederzubeleben. So kann jetzt alles wunderbar auf das Virus übertragen werden mir der irrigen Hoffnung, mit einem siegreichen Kampf gegen die Infektionsgefahr alle aufgewühlten Sorgen wieder beruhigen zu können, beziehungsweise gelöst zu haben.

Unsere Gesellschaft verwandelt sich mit so unglaublich großer Geschwindigkeit in eine Richtung, die die Wenigsten auch nur ansatzweise für möglich gehalten hätten.

Zum Rubikon Artikel.


Quelle: NuoViso.TV

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hase in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige