Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Dr. Jenö Ebert: Vom Coronavirus zur Testepidemie. Gut zu wissen…

Dr. Jenö Ebert: Vom Coronavirus zur Testepidemie. Gut zu wissen…

Archivmeldung vom 21.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dr. Jenö Ebert (2020)
Dr. Jenö Ebert (2020)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Vom Coronavirus zur Testepidemie. Gut zu wissen… | Dr. Jenö Ebert | QS24 26.03.2020" (https://youtu.be/9JfsZM4DlUQ) / Eigenes Werk

Nach 50 Jahre Arzt sein – analysiert Dr. Ebert die gegenwärtige Situation. Angefangen bei der Aussage des Ex-Gesundheitsamtsleiters Dr. Wolfgang Wodarg mit: «Stoppt die Corona-Panik und ist der Virus ein Riesenfake?». Wieso kommt er auf eine solche Aussage? Und was hat es mit der Testepidemie auf sich. Funktionieren die Tests überhaupt. Woher kommen diese – wer hat diese entwickelt?

Wie wird die Corona Statistik zu multimorbider Menschen geführt. Sind dieses Jahr mehr ältere Menschen gestorben als in früheren Jahren? Ist uns bewusst, dass es in der Corona-Situation auch schon viele gute Nachrichten gibt, von denen wir nichts oder kaum was hören, sondern uns eher im Rausch negativer Informationen einseitig darin suhlen. Und – darf man auch mal dem Krisenstab «Danke» sagen, für dass, was die Leute gegenwärtig leisten und für das Treffen von vielen unbequemen Entscheidungen die Verantwortung tragen. Wir sagen ja – trotz allem.

Zu Gast: Herr Dr. Jenö Ebert - Moderation: Herr Alexander Glogg


Quelle: QS24 - Schweizer Privatfernsehen

Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kilo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige