Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet „Hebammen werden laut“ - Gravierende Schäden nach Corona-Impfung

„Hebammen werden laut“ - Gravierende Schäden nach Corona-Impfung

Archivmeldung vom 09.04.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: SS Video: " „Hebammen werden laut“ - Gravierende Schäden nach Corona-Impfung" (www.kla.tv/22183) / Eigenes Werk
Bild: SS Video: " „Hebammen werden laut“ - Gravierende Schäden nach Corona-Impfung" (www.kla.tv/22183) / Eigenes Werk

Es heißt, dass die Corona-Impfung für Mutter und Kind völlig unbedenklich sei. Viele Hebammen beobachten allerdings zum Teil schwerste Komplikationen, denen oft nicht nachgegangen wird. Müsste es für die zuständigen Behörden und Politiker nicht von höchstem Interesse sein, alle Verdachtsfälle von Impfnebenwirkungen gezielt zu untersuchen?

In verschiedenen Ländern wie Israel, USA, Großbritannien, Deutschland und Österreich ist die Corona-Impfung für schwangere Frauen und stillende Mütter bereits seit Längerem in vollem Gange. Immer wieder verkünden die zuständigen Behörden, dass eine Corona-Impfung mit mRNA-Impfstoffen für Mutter und Kind völlig unbedenklich sei.

Dem entgegen wandten sich nun 217 österreichische Hebammen am 4. Januar 2022 in einem alarmierenden Brief an das österreichische Hebammengremium (ÖHG) sowie an politische Entscheidungsträger und die Medien. Sie berichten über die untragbaren Missstände im Umgang mit den Covid-19-Behandlungen für Schwangere und Stillende. ...[weiterlesen]

Quelle: Kla.TV

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kneift in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige