Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Die Lage in den Intensivstationen: AfA TV im Interview mit Tom Lausen

Die Lage in den Intensivstationen: AfA TV im Interview mit Tom Lausen

Archivmeldung vom 31.05.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.05.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot Video: "Die Lage in den Intensivstationen - AfA TV im Interview mit Tom Lausen"  (https://youtu.be/z3jvABCNjqw) / Eigenes Werk
Bild: Screenshot Video: "Die Lage in den Intensivstationen - AfA TV im Interview mit Tom Lausen" (https://youtu.be/z3jvABCNjqw) / Eigenes Werk

Unser Gesundheitssystem stehe angeblich vor dem Kollaps, die rund 1.300 Intensivstationen in Deutschlands Krankenhäusern platzten aus allen Nähten, heißt es in Deutschlands Fach- und Boulevardpresse. Aber stimmt das auch? Von der Darstellung des DIVI auf deren Internetseiten hängt viel ab: Gerichte beziehen sich in ihren Urteilen direkt auf diese Daten und entscheiden danach, ohne die Daten selbst – wie es ihre Pflicht wäre – nach deren Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

So werden Kontaktbeschränkungen mit dem Verweis auf die „akut drohende Überlastung unseres Gesundheitswesens“ gerichtlich gerechtfertigt, Freiheitsbeschränkungen legitimiert, Demonstrationen abgesagt, und so weiter. All dies geschieht unter Verweis auf die angeblich so dramatische Lage in den Intensivstationen.

Was ist dran an dieser angeblich so dramatischen Datenlage des DIVI? Darüber spricht Dr. Alexander Christ von den Anwälten für Aufklärung e.V. mit Tom Lausen, der mit seinem Rechercheteam seit Monaten die Daten des DIVI genau unter die Lupe nimmt.

Links zum Video hier.


Quelle: Anwälte für Aufklärung e.V.

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keller in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige