Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Martin Lejeune: „Die Demonstranten sind Helden der Demokratie“

Martin Lejeune: „Die Demonstranten sind Helden der Demokratie“

Freigeschaltet am 03.04.2021 um 09:51 durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Ein Jahr Maßnahmenpolitik, ein Jahr Protest dagegen. Was am 28.03.2020 am Berliner Rosa-Luxemburg-Platz begann, schwappte über Stuttgart nach ganz Deutschland. Der Journalist Martin Lejeune war bei vielen Aktionen dabei. Er dokumentierte nicht nur die erste Demonstration, sondern auch die Großveranstaltungen auf der Straße des 17. Juni in Berlin. Dies berichtet das russische online Magazin „SNA News“ in einer weiteren Folge Basta Berlin.

Lejeune rückte dabei immer näher an die Organisatoren heran und war der einzige Journalist beim umstrittenen Treffen von „Querdenken“ mit dem „König von Deutschland“ in Saalfeld. Dieses wurde von der Polizei aufgelöst und rückte „Querdenken“ noch mehr in den Fokus des Verfassungsschutzes.

SNA-Moderator Benjamin Gollme spricht mit seinem Gast über die Anfänge und die Entwicklung des Protests. Dabei sammelt er auch neue Informationen zum Saalfeld-Treffen. Lejeune widerspricht „Querdenken“-Gründer Michael Ballweg in einem wichtigen Punkt. Außerdem stellt er fest: „Michael Ballweg ist nicht Querdenken, Ballweg will die große Bühne, doch die Zeit der großen Bühnen ist vorbei.“

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ablaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige