Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Zensiertes Interview mit Prof. Sucharit Bhakdi: Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland!

Zensiertes Interview mit Prof. Sucharit Bhakdi: Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland!

Archivmeldung vom 17.08.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.08.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi (2020)

Bild: Screenshot Video: "Prof. Sucharit Bhakdi Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland !" (https://youtu.be/lT31Hr9f_9c) / Eigenes Werk

Boris Reitschuster interviewte kürzlich den deutschen Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie und Corona Experten Prof. Sucharit Bhakdi. Dieser sagt ganz klar: "Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland!" Das Interview wurde jedoch umgehend auf der Plattform "Youtube" gelöscht.

Dazu schreibt Boris Reitschuster auf seiner Internetseite folgendes: "Mein Interview mit Prof. Dr. Bhakdi hatte auf Youtube binnen anderthalb Tagen rund 120.000 Abrufe. Gerade bekam ich folgende Nachricht von YouTube: "Dein Video Bhakdi: ,Es gibt seit Wochen keine neuen Covid-19-Kranken mehr in Deutschland wurde zur Überprüfung gemeldet. Bei der Überprüfung haben wir festgestellt, dass dein Video gegen unsere Richtlinien verstößt. Daher wurde dieses Video aus YouTube entfernt."

Ich bin fassungslos. Als mir Leser schrieben, "mal sehen, wie lange das Interview online ist", habe ich offen gestanden gedacht, sie übertreiben, was die Zensur angeht. Offenbar haben sie das nicht. Ich bin seit einem Viertel Jahrhundert Journalist, aber inzwischen nehmen die Einschränkungen der Meinungsfreiheit bei uns Ausmaße an, die ich mir nie hätte ausmalen können. Youtube kann nicht nach Gutsherren-Art entscheiden, was ihm genehm ist oder nicht. Wegen seiner Quasi-Monopolstellung strahlen die Grundrechte auch auf das zu Google gehörende Unternehmen aus, so zumindest die Rechtsprechung in Deutschland. Die Meinungsfreiheit gilt also auch für YouTube.

Ich habe das Interview mit Prof. Bhakdi bzw. seine Aussagen im Nachgang noch einmal ausführlich geprüft – schon vor der Zensur. Der entsprechende Beitrag erscheint hier heute Mittag. Seine Skepsis ist nicht aus der Luft geholt, die Daten des Robert-Koch-Instituts werfen bei kritischer Prüfung viele Fragen auf.

In dem Interview habe ich mit Bhakdi darüber gesprochen, warum er in den großen Medien nicht zu Wort kommt. Dass er darüber hinaus jetzt auch noch im Internet zensiert wird, halte ich für schlicht schockierend. Ich finde, man muss hier rechtliche Schritte gegen YouTube prüfen. Wenn Sie mithelfen wollen, die Chancen dafür zu prüfen, oder selbst Jurist bzw. Anwalt sind, bitte ich um Ihre Unterstützung (siehe unten). Und ich denke, auch diejenigen, die Professor Bhakdis Meinung nicht teilen, sollten sich als aufrechte Demokraten dafür einsetzen, dass er sie äußern kann und in den großen Plattformen – und nur die sind entscheiden – keinen Maulkorb bekommt."


Quelle: reitschuster.de

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trost in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige