Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet Australiens Dürre und Buschbrände ein Zeichen des "Klimawandels"?

Australiens Dürre und Buschbrände ein Zeichen des "Klimawandels"?

Archivmeldung vom 14.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Waldbrand (Symbolbild)
Waldbrand (Symbolbild)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wer glaubt, dass die Buschbrände in Australien mit einem angeblich menschengemachten Klimawandel beziehungsweise der Globalenerwärmung zu tun haben, der sollte sich dieses schockierende Video ansehen. Der investigative Journalist und Buchautor Gerhard Wisnewski schreibt dazu: "Die Dürre und der damit einhergehende Feuersturm, der derzeit in Australien tobt, wurden fabriziert und werden sehr bewusst gemanagt. Und die verräterischen Kriminellen, die sich als australische Regierung tarnen, nutzen die Dürre, die sie absichtlich hergestellt haben, um die Agenda 21 auf die Menschen in Australien auszudehnen."

Wisnewski teilt in einer Übersetzung des original Textes von "The Crow House" weiter mit: "Wenn Sie Australier sind oder sich für Australien und seine Menschen interessieren, teilen Sie dies bitte überall mit und helfen Sie, dieses Video viral zu machen.

Bitte Leute, ich flehe Sie an zu helfen, denn wir werden hier plattgemacht in Australien, und das ist kein Scherz. Der Bach vor der Tür hat aufgehört zu fließen. Ich bin seit 52 Jahren in dieser Gegend und diese Bäche waren noch nie trocken. Ich habe schreckliche Dürren gesehen, das ganze Gras war tot, aber ich habe nie gesehen, wie die Bäche aufhörten zu fließen, weil sie alle von unterirdischen Grundwasserleitern gespeist wurden. Aber jetzt haben sie das Wasser aus den Überschwemmungsgebieten geerntet, sie entwässern das artesische Becken und sie haben Bäume auf den Bergen gefällt und die Brunnenquellen der Sonne ausgesetzt, und die Quellen haben aufgehört zu fließen.

Und das ist NICHT vom "Klimawandel". Das geschieht absichtlich! Und es ist nicht nur in dem Tal, in dem ich wohne. Es sind alle Bäche hier auf beiden Seiten der Berge ... die Quellen haben aufgehört ... der Himmel ist voller Rauch und das Sonnenlicht ist rot ... es sieht surreal aus ... sie töten uns, sie töten alles, die ganze Fauna, alles und sie treiben die Menschen in die Städte. Dies ist Agenda 21 in vollem Gange."

Den original Beitrag mit zahlreichen Quellen und weiterführenden Links gibt es hier: https://youtu.be/PBsFVn-kKV8

Gerhard Wisnewski aktuelles Buch mit einem Kapitel über den brasilianischen Waldbrand-Schwindel findet man unter: https://tinyurl.com/sogpger


Quelle: Gerhard Wisnewski

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ballade in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige