Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Internet M-PATHIE – Zu Gast heute: Nina Maleika “Eine Friedensreise im Zwischenraum”

M-PATHIE – Zu Gast heute: Nina Maleika “Eine Friedensreise im Zwischenraum”

Archivmeldung vom 15.04.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: SS Video: "M-PATHIE – Zu Gast heute: Nina Maleika “Eine Friedensreise im Zwischenraum”" (https://tube4.apolut.net/w/9wpqSLPeDqzYfRs91DV9dr) / Eigenes Werk
Bild: SS Video: "M-PATHIE – Zu Gast heute: Nina Maleika “Eine Friedensreise im Zwischenraum”" (https://tube4.apolut.net/w/9wpqSLPeDqzYfRs91DV9dr) / Eigenes Werk

Nina Maleika ist Model, Sängerin, Moderatorin, Musikpädagogin und Künstlerin. Ihre Meinungsbeiträge in der Corona-Zeit haben ihr die vielen Türen versperrt, die ihr zuvor mit ihren zahlreichen Fähigkeiten überall geöffnet waren. Nina Maleika ist eine vielseitige Künstlerin und was sie am besten auszeichnet, ist ihr freier Wille zu sagen und zu tun, was sie für das Richtige hält. Damit ist sie überaus erfolgreich. „Ich mache mir Sorgen, wohin rutscht unsere Gesellschaft, denn wir verlernen Recht, Gerechtigkeit, Gut und Böse voneinander zu unterscheiden“, sagt Nina Maleika.

In der Corona-Zeit, im Russland-Ukraine- und im Israel-Palästina-Konflikt bewegt sich unsere Gesellschaft in Teilnahmslosigkeit und Gleichgültigkeit hinein. Wir sind zudem dabei, den wirklichen Faschismus zu verwässern und in Demos gegen Rechts zu relativieren. Das ist sehr gefährlich, weil wir dadurch auch unsere Art der Menschlichkeit verlieren, uns gegen das Böse zu stellen und für das Gute einzustehen. In der Mehrheit schauen wir weg. Wir schauen immer mehr weg! Nina Maleika sagt: „Ich habe Angst vor einer Gesellschaft, in der irgendwann alles möglich ist“.

Nina Maleika zeigt Missstände auf und macht auf die Irrationalität der Werte des Westens aufmerksam, auf die der Wertewesten doch immer so stolz war. Zusammengefasst sind diese Werte im Kanon der Aufklärung beschrieben, doch diese werden zu Schall und Rauch eines räuberischen und mordenden Drangs, sich alles untertan zu machen, was man zu Geld und Macht auf diesem Planeten verwerten kann.

Sobald diese Maschinerie in Gang gesetzt wird, rotten sich die westlichen Mächte zusammen und lösen ihre Konflikte mit einem Bombenteppich. „Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich, wie die Wolken den Regen“ – Zitat von Jean Jaurès.

Fernab von Krieg, Terror, Plünderung und Unterdrückung wartet eine neue Form der Gesellschaft, die ihre alten Dämonen abstreifen könnte. Dazu müssten die westlichen Staaten gemeinsam zum Weltfrieden einladen und die gesamte Menschheit vom Hegemon der Unfreiheit befreien.

Mehr über Nina Maleika hier: https://ninamaleika.wordpress.com

Quelle: apolut

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einweg in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige